. .

Noch keine Anklage gegen Zschäpe erhoben!

06.11.2012, von

Anklage-Tracking: Wo ist der Schriftsatz?

Wo ist der Schriftsatz?

Die Strafprozessordnung ist kein Buch mit großem Unterhaltungswert. Andererseits ist sie in den meisten Fragen recht deutlich: § 170 StPO sagt, eine Anklage wird durch Einreichung beim Gericht erhoben. Und der Präsident des OLG München, Dr. Karl Huber, sagte meinem Kollegen Oliver Bendixen heute Nachmittag, von einem Eingang der Anklage gegen Beate Zschäpe, bzw. Unterstützer der „Zwickauer-Zelle“ in seinem Hause sei ihm nichts bekannt. Die Bundesanwaltschaft teilte mit, die Anklage werde „in Kürze“ erhoben. Ergo: Noch haben wir keine Anklage, können uns noch etwas gedulden und wohl zunächst den US-Wahl-Krimi geniessen.

Für alle, die es kaum erwarten können, habe ich einen besonderen Service: Wie bei einem Paket, auf das man dringend wartet, habe ich ein Anklage-Tracking-Tool gebastelt und dokumentiere in den kommenden Tagen in der Spalte rechts den Stand des Verfahrens. Dazu habe ich die Anklage heimlich und nachts mit einem kleinen, feinen Spionagechip aus der Schmiede von „Q“ versehen, der auf den ersten Blick wie ein schlichter Klemmbügel eines  Aktenordners aussieht 😉

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Noch keine Anklage gegen Zschäpe erhoben!“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Ulf G. Stuberger
    schreibt am 7. November 2012 06:56 :

    Hervorragend! Klasse Idee. Und wie immer: Korrekter informierend als die meisten anderen Medien. Mein Glückwunsch.

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

Fehler: Du bist nicht mit Twitter verbunden.

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019