. .

Freipressungsversuch für Filiz Gelowicz!

22.03.2012, von

Filiz Gelowicz soll aus dem Gefängnis freigepresst werden – das geht aus einer Forderung hervor, die deutsche Sicherheitsbehörden für authentisch halten. In der Botschaft bekannt sich die Unterorganisation „Al Qaida im Islamischen Maghreb“ zu der Entführung eines deutschen Ingenieurs. Der Mann stammt aus Nord-Württemberg und arbeitete für das Bauunternehmen „Bilfinger und Berger“ in Nigeria. Er wurde Ende Januar entführt. Seitdem bemühen sich deutsche Behörden um Kontakt zu den Entführern und um seine Freilassung. In der nun aufgetauchten Botschaft verlangen die Terroristen die Freilassung einer 30jährigen Terrorhelferin aus Ulm, die derzeit in Haft sitzt.

Filiz G. wurde im Januar 2011 zu 2 Jahren und 6 Monaten wegen der Unterstützung islamistischer Terrorgruppen verurteilt. Ihr Mann, ein deutscher Konvertit, wurde 2010 als Anführer der so genannten Sauerlandgruppe verurteilt. In der Vergangenheit hatte es mehrere Hilfsaktionen für die Frau im Internet gegeben. Doch Ihr Rechtsanwalt Mutlu Günal erklärte heute gegenüber SWRInfo, seine Mandantin wisse nichts von einem Freipressungsversuch. Sie habe einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung gestellt – und das zuständige Gefängnis in Schwäbisch-Gmünd habe erst kürzlich eine Freilassung Ende April befürwortet. Der Zweidrittel-Zeitpunkt ihrer Strafe wäre am 25. April 2012.

 

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • @Joerg_Rehmann @WilmH ...und ich hatte die Remoulade bewusst weggelassen 😂
    vor 13 Stunden
  • @WilmH Mir ist plötzlich so nach Fischstäbchen. Fischstäbchen mit Kohlrabi.
    vor 1 Tag
  • Habe eben in den Nachrichten ein neues Wort gelernt: Terroralarm-Bereitschaft. Bin nicht ganz sicher, ob es meint, was es aussagt... 😉
    vor 1 Woche
  • ✈️ ⏰ Am Flughafen #Frankfurt und am #Hahn gab es im vergangenen Winterflugplan strukturell die meisten Verspätungen… https://t.co/QoHth19OO5
    vor 2 Wochen
  • https://t.co/sx5KynZ6nL
    vor 2 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019