. .

Neues von der Yousif-Gruppe

11.01.2012, von

Zwei Kurzmeldungen für Interessierte an der „Yousif-Gruppe„: Das Landgericht Stuttgart will das Verfahren offenbar wieder in Gang bringen, nachdem sich die Kammer etwas verjüngt hat. Es ist eine Reise nach Ägypten geplant, um dort Zeugen zu vernehmen. Ich bin gespannt, ob die Richter dazu überhaupt eine Dienstreisegenehmigung bekommen (Stichwort: Sicherheitslage).

Und ganz aktuell heute haben verschiedene Familienmitglieder von Peter B. (den ich ebenfalls zu der Gruppe rechne, wenn er auch nicht zu den drei Angeklagten gehörte) Besuch von der Polizei bekommen. Drei Wohnungen in Bonn und im Großraum Ulm wurden durchsucht. Der Vorwurf: Die Familie soll Peter B. Geld ins Ausland überwiesen haben, das dieser nicht nur zum Lebensunterhalt, sondern auch für Terrorzwecke verwendete. Familiäre Hilfe – oder Terrorunterstützung? Die Ermittlungen laufen.

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Neues von der Yousif-Gruppe“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. der_eine
    schreibt am 19. Januar 2012 07:51 :

    cool, dann hoff ich mal das die da alle wegen ungesetzlichen Handlungen oder Spionage verhaftet werden. Wird mal Zeit das jemand mit diesem Unfug aufräumt.

    Achja, da waren doch mal Journalisten und V-Leute, die sich als Studenten getarnt haben und sich bei der betroffenen Arabisch-Schule angemeldet haben. Wieso werden die nicht als Zeugen vernommen?
    Außerdem weht jetzt ein anderer Wind in Ägypten. Die lassen sich nichts mehr vom Westen diktieren,

    Übrigens: Die Schule existiert immernoch!

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

Fehler: Du bist nicht mit Twitter verbunden.

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019