. .

Wo sind die Männer???

27.09.2011, von

Video für Filiz

Video für Filiz

Es gibt Neuigkeiten von Filiz Gelowicz: Sie hat ihre Haftstrafe angetreten – und gerät prompt wieder in das Visier der selbsternannten islamistischen Gefangenenbetreuung (man könnte auch sagen: Der „Grünen Hilfe“). Erneut werden in einem Video im Internet ihre angeblich schlechten Haftbedingungen kritisiert (das gab es schon einmal) und es wird zu ihrer Unterstützung aufgerufen. Wo sind die Männer?, fragt das Video und suggeriert, Filiz sei eine standhafte Kämpferin; wer Mumm hat, soll ihr gefälligst helfen. Es stellt sich aber die Frage: Stammen die Äußerungen wirklich von ihr? Oder wird sie, wird ihr Name instrumentalisiert?

 

Dem Autorenhinweis und dem Anschein nach stammt das Video vom Gründer der deutschen GIMF, Mahmoud, und dem ehemaligen Berliner Rapper Deso Dogg, der schon seit einiger Zeit durch reichlich radikale Botschaften auffällt. Beide machen sich zum Sprachrohr von Filiz und kritisieren beispielsweise, dass sie in der Haft ihren Koran abgeben müsste und nicht die von ihr gewünschte religiöse Kleidung tragen dürfe. Dabei rufen sie nicht nur zur Unterstützung der gefangenen Brüder und Schwestern (darunter der Kofferbomber und die Sauerland-Gruppe) auf, sondern lehnen sich auch an den radikalen Hassprediger Al Maqdisi an, der schon den irakischen Terrorführer Abu Musab az-Zarqawi sowie die Kofferbomber inspirierte.

Ist das alles im Sinne von Filiz Gelowicz, die in ihrem Prozess doch erklärt hatte, Jihad sei keine Lösung? Ihr Anwalt Mutlu Günal (Bonn) ist von den Vorwürfen überrascht: Er wisse nichts von einem Koranverbot für seine Mandantin, werde der Sache aber nachgehen, sagte er mir. Tatsächlich dürfte es einem Strafgefangenen in Deutschland kaum verwehrt sein, einen Koran in seiner Zelle zu haben. Gut möglich also, dass es sich im Video um eine Propaganda-Lüge handelt.

Solche Botschaften scheinen aber im Sinne von Frau Gelowicz zu sein – oder die Distanzierung fällt ihr sehr schwer. Denn als ihr zweiter Anwalt Hansgeorg Birkhoff (Berlin) die letzte derartige Botschaft in den richtigen Kontext setzen wollte, bekam er das Mandat gekündigt…

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Wo sind die Männer???“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. knastkollegin von filiz
    schreibt am 17. Januar 2013 20:39 :

    filiz abla war eine ganz liebe freundin.sie hat sich im knast hervorragend verhalten und war immer für andere da.

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

Fehler: Du bist nicht mit Twitter verbunden.

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019