. .

Inside al-Qaida…

23.01.2011, von

Inside al-Qaida

… heisst mein Feature, das in der Reihe „ARD radiofeature“ am kommenden Mittwoch auf SWR2 seine Ursendung hat und dann auch in anderen Hörfunkprogrammen zu hören sein wird und ab dem 30. Januar 2011 auf ARD.de zum Download bereitsteht. Hörproben gibt es dort schon jetzt.

Ich erzähle die Geschichte von Yannick Nasir, über den ich in diesem Blog ja schon häufiger geschrieben habe. Er war der „Kronzeuge“ des Generalbundesanwalts im Verfahren gegen Aleem Nasir vor dem Oberlandesgericht Koblenz. Wobei ich den „Kronzeugen“ in Anführungsstriche setze, weil die Formulierung im rechtlichen Sinn des Begriffs nicht auf Yannick zutrifft.

Der ganze Prozess gegen seinen Stiefvater Aleem Nasir sowie der zweite Koblenzer al-Qaida-Prozess gegen Sermet I. und Ömer Ö. wurden erst durch Yannicks Aussage möglich. In einem dramatischen Finale des Ermittlungsverfahrens sagte Yannick Nasir am 14. Februar  2008 vor dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs aus. Der Generalbundesanwalt wollte sicher gehen und mit der richterlichen Vernehmung Yannicks Aussage gegen seinen Stiefvater „wasserdicht“ machen. Um eine Beeinflussung von Yannick zu verhindern, wurde Aleem Nasir die Teilnahme nicht gestattet. Nur sein Anwalt durfte die Vernehmung verfolgen.

Doch Aleem Nasir ahnte, welche Folgen Yannicks Aussagen für ihn haben konnten. Deshalb fuhr er trotz des Verbots nach Karlsruhe und wartete vor dem Bundesgerichtshof. Auf seinen Anwalt? Auf Yannick? Das blieb im Prozess offen. Die Ermittler ahnten aber, dass Aleem Nasir kommen würde: Sie ordneten seine Observation an, Polizisten des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz folgten ihm auf Schritt und Tritt. Und nachdem Yannick wesentliche Aussagen gegen Aleem Nasir vor dem Ermittlungsrichter wiederholt hatte, bekam das Observationskommando den Befehl zum Zugriff: Aleem Nasir wurde vor dem Zaun des Bundesgerichtshofs festgenommen und ist seit dem in Haft – sein Urteil (acht Jahre) ist inzwischen rechtskräftig.

Doch dies ist nur eine kleine Episode aus dem Fall Nasir. Besonders interessant ist die Lebensgeschichte von Yannick, der vom Gotteskrieger zum Bundeswehrsoldat wurde, mit der Marine im Auslandseinsatz zur Friedenssicherung war und sich dort bewährte. Aber als Kronzeuge plötzlich nicht mehr Soldat sein durfte….

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • ‼️ Der Generalbundesanwalt hat das Ermittlungsverfahren im Mordfall #Lübcke übernommen. Das hat mir ein Sprecher de… https://t.co/m8P36X6SeM
    vor 3 Tagen
  • "Alleinbeteiligt" ist auch so ein Wort aus dem Polizeisprech, auf das sprachsensible Menschen getrost verzichten können...
    vor 3 Tagen
  • @Ispiess @bundeswehrInfo @PP_Rheinpfalz Private Drohnen hätten wohl so hoch gar nicht fliegen dürfen - es war eine… https://t.co/7w7vWYHol9
    vor 5 Tagen
  • Gefährliche Situation im Kreis #Kaiserslautern: Tornado der @bundeswehrInfo begegnet im Tiefflug #Drohnen der… https://t.co/fCLLoW5cXa
    vor 5 Tagen
  • Der @KuehniKev in aller Munde: Während Thomas Oppermann im @Tagesspiegel meint, Kühni solle lieber noch 10 Jahre… https://t.co/nhTG5Bhvf4
    vor 2 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019