. .

Artikelarchiv für Juni 2010

Atilla Selek will in Haft bleiben

Er hat die geringste Haftstrafe der vier Angeklagten: Atilla Selek bekam im Düsseldorfer „Sauerland-Verfahren“ 5 Jahre Haft. Durch die Anrechung seiner Untersuchungshaft und der Haftzeit in der Türkei wäre nach den üblichen Regeln im Sommer eine Aussetzung der Restzeit zur Bewährung möglich gewesen – und Atilla hätte im August frei kommen können. Doch völlig überraschend […]

LinkARENAStudiVZShare

Strafanträge in Koblenz

Das zweite Koblenzer Al Qaida-Verfahren geht nun unweigerlich dem Ende entgegen: Heute hat der Generalbundesanwalt seine Strafanträge gestellt und für Ömer Ö. 6 Jahre Haft für Unterstützung bzw. Mitgliedschaft bei Al Qaida gefordert. Sermet I. soll als Unterstützer des Terrornetzwerks zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahre und 9 Monate verurteilt werden, finden die Staatsanwälte. Zuvor […]

LinkARENAStudiVZShare

Atilla ist nicht Hunnenkönig – und niemand hörte auf den Polizeichef

Die gestrige Meldung dieses Blogs zu den Ausbürgerungsversuchen der Stadt Ulm hat für allerhand Aufsehen gesorgt. In den Medien und in den Behörden. Wer sich die Meldungen genau ansieht bemerkt dabei, wie gern Journalisten voneinander abschreiben. Richtiges und Falsches. Eine Nachrichtenagentur hat – zutreffend – meine Erkenntnisse zu Atilla Seleks ausländerrechtlichen Problemen weiter verbreitet, dabei […]

LinkARENAStudiVZShare

Wie Atilla wieder Türke werden soll

Über den aktuellen Stand der Dinge bei den vier Mitgliedern der „Sauerland-Gruppe“ habe ich ja erst kürzlich hier berichtet. Inzwischen gibt es bei Atilla Selek Neuigkeiten: Er hat die deutsche Staatsbürgerschaft verloren! Jedenfalls in der ersten Runde. Jetzt wehrt er sich dagegen – und hat es dabei offenbar nicht nur mit der Ausländerbehörde zu tun. 

LinkARENAStudiVZShare

Das BKA macht „TOFTÜ“

Für interessierte Leser dieses Blogs könnte die folgende Veranstaltung interessant sein: Das Bundeskriminalamt veranstaltet am 19. Juni 2010 einen „Tag der offenen Tür“ (interner Name: TofTü) am Standort Wiesbaden – und hat ein beachtliches Programm aufgeboten, das hier nachzulesen ist.
Die Behörde will in viele Bereiche Einblicke gewähren – darunter auch, wenn auch eher am Rande, […]

LinkARENAStudiVZShare

Frankonia soll vor Gericht

Nun gab es also doch noch einen Beweisantrag im zweiten Koblenzer Al Qaida-Verfahren. Kurz vor Schluss möchte die Verteidigung Mitarbeiter der Firma „Frankonia“ zu den Verkaufszahlen von Nachtsichtgeräten hören. Hintergrund: Der Zeuge Yannick N. hatte berichtet, einmal seien ca. 45 Nachtsichtgeräte „im Karton“ bei seinem Stiefvater Aleem N.  durch die Angeklagten abgeliefert worden.
Das war nicht […]

LinkARENAStudiVZShare

Kein Krokodil in Koblenz, bislang

Ömer Ö. ist voll schuldfähig. Und Psychiater rechnen prinzipiell auch mit Krokodilen. Das sind die beiden Erkenntnisse des Tages aus Koblenz. Der Psychiater Dr. Buchholz erstattete kurz und bündig sein Gutachten – das in der schriftlichen Form mehr als einhundert Seiten umfasst. Die Botschaft war klar und eindeutig: Ömer war bereitwillig und kooperativ – hat […]

LinkARENAStudiVZShare

Paradieswind

Nach einer kleinen Sendepause in diesem Blog ist allerhand nachzutragen. Im Koblenzer Al Qaida-Verfahren hat der Senat zahlreiche Anträge der Verteidigung abgearbeitet und nimmt morgen das psychiatrische Gutachten über Ömer entgegen. Am Tod von Eric Breininger zweifelt niemand mehr ernsthaft – und über seine Memoiren ist schon so viel (überwiegend Zutreffendes) berichtet worden, dass ich […]

LinkARENAStudiVZShare

Letzte Tweets von @terrorismus

  • 🚑😳Warum in Deutschland die Leitstelle bei Notruf nicht automatisch den genauen Standort des Patienten kennt - und w… https://t.co/0kCiHzxwdO
    vor 3 Tagen
  • Acht Tage umsonst vor dem Oberlandesgericht verhandelt: Terrorprozess um einen Propagandisten des "Islamischen Staa… https://t.co/74wVqUOA25
    vor 5 Tagen
  • @mkxq0 @ARD_Recht Die Verbrechen sind im Kongo geschehen
    vor 5 Tagen
  • Terrorprozess am OLG Stuttgart geplatzt - Anwältin soll nun die Kosten tragen. Blieb sie absichtlich fern? https://t.co/ViBIf2UXX3
    vor 5 Tagen
  • @Trier_123 @SWRpresse Sehr geehrter Herr Müller, worauf Sie evtl. anspielen, weiß ich natürlich nicht und wohl niem… https://t.co/XmTxpYXVWm
    vor 2 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019