. .

Artikelarchiv für Februar 2010

Berühmte letzte Worte…

… werden aus dem Sauerlandverfahren wohl kaum der Nachwelt überliefert werden. Kurz und bündig verlief heute der letzte Verhandlungstag vor dem Urteil, das am 04. März verkündet werden soll. Mit Spannung hatte ich besonders erwartet, was Fritz Gelowicz sagen würde, nachdem vor drei Tagen seine Frau wegen des Vorwurfs der Unterstützung der „Islamischen Jihad Union“ […]

LinkARENAStudiVZShare

Haftbefehl gegen Frau Gelowicz

Morgen hat ihr Mann das „Letzte Wort“ im Sauerlandverfahren, gestern erliess der Ermittlungsrichter einen Haftbefehl gegen sie selbst: Die 28jährige Ehefrau von Fritz Gelowicz wird verdächtigt, die „Islamische Jihad Union“ (IJU) unterstützt zu haben. Und zwar erst vor wenigen Monaten!
Ab Ende Oktober 2009 soll die Deutsche zusammen mit dem ebenfalls inhaftierten Alican T. insgesamt ca. 2.500 Euro […]

LinkARENAStudiVZShare

Bewährung für Selek?

Mit dem Schlussvortrag für Atilla Selek endeten heute die Plädoyers im Sauerlandverfahren. Es war die Stunde von Manfred Gnjidic (Ulm) und Axel Nagler (Essen). Themen waren (wie zu erwarten war) die Rolle der Nachrichtendienste im Sauerlandverfahren, der Werdegang des Angeklagten und die Frage, wie geeignet die Zünder überhaupt waren. Thema war aber auch – und […]

LinkARENAStudiVZShare

GPSP: Gutes Plädoyer, schlechtes Plädoyer

Heute gab es also das Plädoyer für Daniel Martin Schneider. Wie schon bei Fritz Gelowicz teilten sich die beiden Verteidiger Johannes Pausch (Düsseldorf) und Bernd Rosenkranz (Hamburg) die Aufgabe. Es begann Johannes Pausch und legte den bislang inhaltlich und rhetorisch besten Schlussvortrag hin: Ohne Theater, Kalauer oder Proseminar: Pausch sprach frei, verlas nur Zitate wörtlich […]

LinkARENAStudiVZShare

Showdown für Schneider

Am Mittwoch um 11 Uhr gehen die Schlussvorträge im Sauerland-Verfahren weiter. Die Rechtsanwälte Johannes Pausch (Düsseldorf) und Bernd Rosenkranz (Hamburg) plädieren für Daniel Martin Schneider und werden ggf. ihre Strafanträge stellen. Es geht um viel: Weil er bei seiner Festnahme einem BKA-Beamten die Waffe entrissen und mit ihr geschossen hat, droht ihm als Höchststrafe eine […]

LinkARENAStudiVZShare

Beeindruckend ./. Schwachsinn

Die Meinungen hätten unterschiedlicher nicht sein können: Bundesanwalt Volker Brinkmann fand das Plädoyer für Adem Yilmaz „beeindruckend„, er habe Gedanken gehört, über die er noch nachdenken wolle und „habe gerne zugehört„. Der Mandant selbst zischte: „Das ist Schwachsinn!“ und war zwischenzeitlich rot vor Erregung. Heute gab es also das zweite Plädoyer im Sauelandverfahren: Rechtsanwältin Ricarda […]

LinkARENAStudiVZShare

Was ist eine Kusshand wert?

Weiter geht es im Sauerlandverfahren auf der Bühne der Schlussvorträge. Heute begann die Verteidigung mit den Anwälten von Fritz Gelowicz, Dirk Uden und Hannes Linke (beide Karlsruhe). Die Anwälte teilten sich die Aufgabe. Dirk Uden begann mit allgemeineren Bemerkungen, Hannes Linke beschäftigte sich mit der Strafzumessung.
„Es hat sie gegeben, die leisen Momente in diesem Verfahren, […]

LinkARENAStudiVZShare

„Transfer“-Leistung: Die Yousif-Gruppe

Bevor morgen die Verteidigung mit ihren Schlussvorträgen beginnt, möchte ich kurz das Augenmerk auf einen wohl kommenden Islamisten-Prozess in Stuttgart lenken, der sich mit einer vermuteten kriminellen Vereinigung beschäftigt. Es gibt interessante Verbindungen zur Sauerlandgruppe – bzw. zu Personen, die bereits als Zeugen im Sauerlandverfahren gehört wurden. Die Polizei ermittelte unter dem Titel „Ermittlungsgruppe Transfer“.
Ich […]

LinkARENAStudiVZShare

Strafantrag des GBA II

Nun noch einmal ausführlich ein paar Beobachtungen zum Schlussvortrag und Strafantrag des Generalbundesanwalts, der gestern und heute plädierte. Das Ergebnis vorweg: Die Anklage fordert für Fritz Gelowicz 12,5 Jahre Haft, für Adem Yilmaz 11,5 Jahre, für Daniel Schneider 13 Jahre und für Atilla Selek 5,5 Jahre (für Puristen: 0,5 Jahre sind 6 Monate). Seleks Haft […]

LinkARENAStudiVZShare

Strafantrag des GBA

Der Generalbundesanwalt hat folgende Strafen für die Angeklagten der Sauerlandgruppe beantragt:
Fritz Gelowicz: 12 Jahre und 6 Monate Haft
Adem Yilmaz: 11 Jahre und 6 Monate Haft
Daniel Schneider: 13 Jahre Haft
Atilla Selek: 5 Jahre und 6 Monate Haft.
Seleks Haftzeit in der Türkei soll nach der Vorstellung des GBA im Verhältnis 1:1,3 angerechnet werden.

LinkARENAStudiVZShare

Nächste Seite »

Letzte Tweets von @terrorismus

  • Wann kann man Frauen aus dem IS in Deutschland anklagen? Juristische Hintergründe von @ckornmeier und @markus_sehl… https://t.co/vGO3bmzoNN
    vor 22 Stunden
  • @hemicker @HouseofCommons Klingt ein bisschen so, klingt es nicht? 😉
    vor 3 Tagen
  • Es gibt viele gute Gründe, die Brexit-Debatten im @HouseofCommons zu schauen. Die Performance von Mr Speaker John… https://t.co/QlDxRpVAzj
    vor 3 Tagen
  • @SWRAktuellBW @radiomachen @Reperiam @schmdjhnnsn @gruenewoche Genau - wenn auch nicht mehr mit allen Gimmicks 😉
    vor 4 Tagen
  • @radiomachen @SWRAktuellBW @Reperiam @schmdjhnnsn @gruenewoche In voller Schönheit leider nicht mehr. Wir haben 🐄 i… https://t.co/3kxinCb3L0
    vor 4 Tagen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019