. .

Die Terror-Razzia in Berlin

07.10.2009, von

Den ganzen Tag über waren die Meldungen über eine große Terror-Razzia in Berlin sehr widersprüchlich:  Zwar fiel immer wieder die Stichworte „Terrorismus“ und „Islamisten“, doch Bundesbehörden wie Bundeskriminalamt und Generalbundesanwalt verwiesen immer auf das Land Berlin – und auch die Nachrichtendienste waren sehr zurückhaltend. Heute Abend zeichnet sich mehr und mehr ab, dass es wohl um einen politischen Mordanschlag  geht – der sich aber gegen Russland richtet.

Der Tschetschenien-Konflikt steht demnach im Zentrum der Ermittlungen. Eine Gruppe von Männer soll sich in Berlin für den Kampf in Tschetschenien vorbereitet haben – und teilweise auf dem Weg in Ausbildungscamps dafür gewesen sein. Außerdem sollen sie eben ein konkretes Attentat vorbereitet haben. Rädelsführer soll dabei ein Araber gewesen sein.

Unwahrscheinlich ist das nicht. Der Tschetschenien-Konflikt ist lange Zeit für viele Islamisten der zentrale Schauplatz des „Heiligen Krieges“ gewesen.

Auch Fritz Gelowicz und Adem Yilmaz wollten – ursprünglich – in Tschetschenien kämpfen. Entsprechende Rekrutierungsvideos für den Kampf dort gehören übrigens zu den „ältesten“ Funden bei deutschen Islamisten, die die Ermittler seit Jahren finden. So der Film „Tor der Trauer“, der zu den Lieblingsvideos von Aleem N. gehörte und an dessen Produktion der Ulmer Tolga D. mitgewirkt hat.

Wichtig scheint am Abend aber vor allem, dass die Gruppe keine Anschlagspläne für Deutschland hatte.

LinkARENAStudiVZShare

Kommentare zu „Die Terror-Razzia in Berlin“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Heinz
    schreibt am 8. Oktober 2009 01:16 :

    Naja, die Schlussfolgerung ist – gelinde gesagt – fragwürdig. Wieso genau ist es wichtig, dass es in Deutschland keine Anschlagspläne gibt? Weil Ihr Berichtsgebiet an der Grenze endet oder weil Anschläge (und Tote) im Ausland nicht so wichtig sind? Auf die Erklärung bin ich gespannt.

    Antwort: Weil der überwiegende Teil der Leser dieses Blogs in Deutschland lebt und deshalb mögliche Anschlagsplanungen im Inland von gesteigertem Interesse sind… 😉

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

Fehler: Du bist nicht mit Twitter verbunden.

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019