. .

Frau Dr. Gelowicz schweigt

02.06.2009, von

Heute ging der 13. Verhandlungstag wegen der Pfingstfeiertage erst um 11:00 Uhr los. Als letztes Elternteil der Angeklagten sagte Frau Gelowicz aus, Mutter von Fritz. Wie schon alle Angehörigen zuvor berief sie sich auf ihr Zeugnisverweigerungsrecht und bekam vom Vorsitzenden die Anregung, darüber noch einmal nachzudenken, da sonst nur Zeugen aus dem Umfeld gehört würden. Vielleicht wolle sie ja als Mutter lieber selbst etwas sagen, gab ihr Ottmar Breidling mit auf den Weg.

Leise war die Aussage der Narkose-Ärztin. Schon äußerlich weit distanziert, saß sie in großer Entfernung zu Mikrofon und Zeugentisch. Das persönlichste, was von ihr zu erfahren war, war das Alter: „60 – wenn es sein muss“, antwortete sie auf die Frage des Vorsitzenden. Ihr Sohn lächelte bei dieser Bemerkung kurz – vorher war Fritz sichtlich nervös, hinterher vergrub er sein Gesicht in seinen Händen. Eine seltene Regung für den sonst so abgeklärt wirkenden Fritz Gelowicz.

Kaum drei Minuten dauerte die Aussage, dann ging Frau Gelowicz. Ohne sich noch einmal zu ihrem Sohn umzudrehen.

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

Fehler: Du bist nicht mit Twitter verbunden.

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019