. .

Randnotiz: Hightech im Gerichtssaal

28.04.2009, von

09:25 Uhr heute morgen: Eben wurde der Saal 1 des OLG Düsseldorf freigegeben, wir dürfen den Raum betreten. Doch noch sind noch nicht alle auf ihren Plätzen: Bundesanwalt Volker Brinkmann steht in Hemd und weißer Krawatte am Tisch von Strafverteidiger Dirk Uden (Gelowicz) und staunt nicht schlecht: Uden hat heute kein Notebook dabei, sondern einen eigenen PC mit zwei großen TFT-Monitoren (auf die Ferne schlecht zu sehen – aber mindestens 17 Zoll) im Gerichtssaal aufgebaut. Er erläutert dem Bundesanwalt sein System – und der scheint beeindruckt, mindestens aber interessiert. Erst als die Angeklagten vorgeführt werden, eilt Brinkmann zu seinem Platz auf der (vom Zuschauer aus) rechten Seite des Saals und wirft die rote Robe über. Ob der Bundesanwalt nun auch technisch aufrüsten wird?

LinkARENAStudiVZShare

Schreibe einen Kommentar

*

Letzte Tweets von @terrorismus

  • 🚑😳Warum in Deutschland die Leitstelle bei Notruf nicht automatisch den genauen Standort des Patienten kennt - und w… https://t.co/0kCiHzxwdO
    vor 3 Tagen
  • Acht Tage umsonst vor dem Oberlandesgericht verhandelt: Terrorprozess um einen Propagandisten des "Islamischen Staa… https://t.co/74wVqUOA25
    vor 4 Tagen
  • @mkxq0 @ARD_Recht Die Verbrechen sind im Kongo geschehen
    vor 4 Tagen
  • Terrorprozess am OLG Stuttgart geplatzt - Anwältin soll nun die Kosten tragen. Blieb sie absichtlich fern? https://t.co/ViBIf2UXX3
    vor 4 Tagen
  • @Trier_123 @SWRpresse Sehr geehrter Herr Müller, worauf Sie evtl. anspielen, weiß ich natürlich nicht und wohl niem… https://t.co/XmTxpYXVWm
    vor 2 Wochen

Archive

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019