. .

Heckler & Koch dreht sein Fähnchen in den Wind – Ein Kommentar

29.11.2016, von

FILE - The sculpture "Non Violence" also known as "The Knotted Gun" by Swedish artist Carl Fredrik Reutersward sits outside of the United Nations (UN) in New York City, New York, USA, 03 June 2013. Photo: TIM BRAKEMEIER/dpa (zu dpa "Humanitär top, politisch naja: Die Vereinten Nationen werden 70" vom 22.06.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

„The Knotted Gun“ von dem schwedisch Künstler Carl Fredrik Reutersward steht nicht vor der HK-Firmenzentrale in Oberndorf am Neckar sondern vor der UNO in New York. Photo: TIM BRAKEMEIER/dpa

Der Waffenhersteller Heckler & Koch will künftig kein Neugeschäft mehr mit Staaten außerhalb der Nato-Einflussphäre machen. Man wolle nur noch «grüne» Länder beliefern, die also demokratisch, nicht korrupt sowie Nato-Mitglieder oder deren Partner seien, meldet die Deutsche Presse-Agentur mit Hinweis auf einen ranghohen Manager, der aber anonym bleiben wolle.
„Heckler & Koch dreht sein Fähnchen in den Wind – Ein Kommentar“ weiterlesen →

Darknet: Hauptsächlich Raubkopien und Finanzbetrug

28.07.2016, von

Ein 32-jähriger Heidelberger muss wegen Waffenhandels ins Gefängnis

Ein 32-jähriger Heidelberger muss wegen Waffenhandels ins Gefängnis

Der Amokläufer von München soll sich die Tatwaffe im Darknet besorgt haben. Und heute hat das Landgericht einen Heidelberger zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt, der Kriegswaffen und Munition über das Darknet verkauft hatte. Ähnliche Verfahren stehen in den kommenden Wochen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz an. Ist das Darknet eine Waffenschleuder?

„Darknet: Hauptsächlich Raubkopien und Finanzbetrug“ weiterlesen →

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019