. .

Worte stinken

03.04.2017, von

Martin Rupps meint...

Martin Rupps meint… (Foto: SWR)

Die Zukunft kommt mit jedem Tag näher.

Das klingt wie ein dummer Spruch, beschreibt aber, was hinter den Schlagzeilen um „Dieselgate“ und „Radschnellwege“ steckt: Unsere Vorstellung von Mobilität kommt ins Rutschen. Ob wir wollen oder nicht, wir müssen bald auf anderen Wegen und auf andere Weise von A nach B kommen. Sehr bald. Wann? Wie? Das wissen wir noch nicht.

Wir wissen aber, dass es nicht mehr lange so weitergeht. Der Ruf des Dieselmotors ist ramponiert. Stuttgart sperrt die City für die schlimmsten Stinker. Die Maut kommt. Die Autobahn für Radfahrer kommt. Der Staat schießt Geld für Elektroautos hinzu.

„Worte stinken“ weiterlesen →

Auto als Angriffsziel

10.03.2017, von

Der Renault ZOE bekommt als E-Auto gute Kritiken. Aber seine Elektronik kann gehackt werden – so wie die der meisten Autos. Bild: Fraunhofer SIT

Die CIA kann Autos hacken und zu tödlichen Waffen umfunktionieren – so hieß es diese Woche, nachdem auf Wikileaks ein große Mengen anscheinend interner Papiere aus dem US-Geheimdienst veröffentlicht wurde. Tatsächlich ist das Thema Datensicherheit ein Schlüsselthema für die Automobilbranche. Zum einen sollen Autos immer selbstständiger werden, indem sie mit ihrer Umgebung in Kontakt treten. Zum anderen lassen sich daraus ganz neue Geschäftsmodelle entwickeln, mit denen viele Geld zu verdienen wäre. Aber wie angreifbar sind unsere Autos wirklich? „Auto als Angriffsziel“ weiterlesen →

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019