. .

Keine Extrawürste!

28.03.2017, von

Martin Rupps meint...

Martin Rupps meint… (Foto: SWR)

Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde St. Pankratius in Budenheim bei Mainz sind auf 180. Empört wenden sie sich nach dem Polizeibesuch im Pfarrbüro und der Wohnung des Pfarrers, in der ein abgelehnter Asylbewerber vermutet wurde,  an die Integrationsministerin von Rheinland-Pfalz. Der Küster der Gemeinde hat aus Zorn seine kirchlichen Ämter und seine Arbeit in der Flüchtlingshilfe niedergelegt. „Keine Extrawürste!“ weiterlesen →

Kommentar: Sexismus der Fake-News

13.12.2016, von

Gefälschtes Posting zum Freiburger Mordfall: Das Facebook-Profil der angeblichen Autorin ist komplett leer, den "Flüchtlingsverein Freiburg" gibt es nicht, wohl aber eine Facebook-Gruppe "Flüchtlingshilfe Freiburg", die mit Hass und Häme überschüttet wurde.

Gefälschtes Posting zum Freiburger Mordfall: Das Facebook-Profil der angeblichen Autorin ist komplett leer, den „Flüchtlingsverein Freiburg“ gibt es nicht, wohl aber eine Facebook-Gruppe „Flüchtlingshilfe Freiburg“, die mit Hass und Häme überschüttet wurde.

„Der traumatisierte junge Flüchtling hat zwar getötet, man muss ihm aber jetzt trotzdem helfen.“ – diesen Satz hat Renate Künast nie gesagt und er stand auch nie in der Süddeutschen Zeitung. Ein noch unbekannter Facebook-Nutzer hatte dies behauptet und die nachvollziehbare Empörung der Grünen-Politikerin über diese Verleumdung hat die Diskussion um Fake-News befeuert. Es ist nur ein Fall von vielen und fast alle haben sie etwas gemeinsam: Sexismus.

„Kommentar: Sexismus der Fake-News“ weiterlesen →

Fakten zur postfaktischen Welt

09.12.2016, von

Dies ist eine Version der gefälschten Meldung, es kurieren noch mindestens eine andere, in der der Bezug zu FAZ und Tagesschau fehlt. Wer die Nutzungsrechte beansprucht, möge sich bitte melden.

Dies ist eine Version der gefälschten Meldung, es kurieren noch mindestens eine andere, in der der Bezug zu FAZ und Tagesschau fehlt. Wer die Nutzungsrechte beansprucht, möge sich bitte melden.

Postfaktisch“ ist das Wort des Jahres – nicht nur in Deutschland: Auch die Redaktion des englischen Oxford Dictionary hatte „post-truth“ gewählt. Ein anschauliches Beispiel dafür, wie und warum sich „gefühlte Wahrheiten“ im Internet so gut verbreiten habe ich gestern recherchiert. Im Rahmen einer Recherche in rechtspopulistischen und rechtsextremen Facebook-Gruppen war mit ein Posting aufgefallen, das dort mit üblen, hämischen Kommentaren verbreitet wurde: Der Screenshot eines Facebook-Postings einer gewissen Natascha Victoria (wobei in manchen Versionen der zweiten Name geschwärzt war, wohl um die “gefühlte Authentizität“ zu steigern, in dem man einen Schutz der Person vorgibt.). „Fakten zur postfaktischen Welt“ weiterlesen →

Zwei türkische Nato-Soldaten stellen Asylantrag

23.11.2016, von

NATO Hauptquartier AIRCOM

NATO Hauptquartier AIRCOM im pfälzischen Ramstein. Quelle: Nato

Nicht mal das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtling (BAMF ) konnte vergangene Woche herausfinden, wie viele türkische Soldaten aus dem NATO-Hauptquartier in pfälzischen Ramstein politisches Asyl beantragt haben. Als ein Grund dafür wurde mir mitgeteilt, dass die bekannt gewordenen Asylanträge überall in Deutschland gestellt worden sein könnten und nicht zwingend in der Nähe von Ramstein. Auch würde bei der Antragstellung nicht zwingend der Beruf des Asylbewerbers notiert sondern erst bei der späteren Anhörung erfragt werden. Deshalb sei weder die Zahl der türkischen Soldaten noch andere Informationen über sie beim Bundesamt zusammengeführt. Auch weitere Recherchen in der Türkei konnten zunächst keine schnellen Erkenntnisse liefern. Jetzt haben SWR-Recherchen ergeben, dass es zwei der dort arbeitenden türkischen Soldaten sind, die für sich und ihre Familien Asyl beantragt haben. Die Soldaten und ihre Angehörigen wohnen noch in der Westpfalz. „Zwei türkische Nato-Soldaten stellen Asylantrag“ weiterlesen →

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019