. .

Martin Rupps

Neuer Soli – eine Niederlage für die Demokratie

Meine Kollegin Evi Seibert hat schon darauf hingewiesen: Zum 1. Januar 2021 entfällt der Solidaritätszuschlag für neun von zehn Steuerzahlern. Weitere 6,5 Prozent zahlen dann weniger. Für 3,5 Prozent mit den höchsten Einkommen bleibt alles beim Alten.

Frischmüll aus dem Briefkasten

In meinem Briefkasten landen keine Briefe von Freunden mehr, auch keine Postkarten mit Urlaubsmotiven, sondern nur noch Rechnungen und Werbung. Jetzt im November und auch im Dezember ist es besonders schlimm. Bei Ihnen auch?

Strafe muss sein – aber nicht fürs Parteibuch

Joachim Paul ist Abgeordneter der AfD im rheinland-pfälzischen Landtag, Vize-Chef seiner Fraktion – und am Dienstag als Vorsitzender des Medienausschusses abgewählt worden. Vorausgegangen waren unter anderem Recherchen des SWR, wonach der Politiker sehr wahrscheinlich für eine NPD-nahe Zeitschrift geschrieben hatte. Zudem bescheinigte ihm sein ehemaliger Doktorvater einen unkritischen Umgang mit Schriften von SS-Ideologen, woraufhin die wissenschaftliche Zusammenarbeit […]

Die Bischöfe bitten zur Kasse

Der Missbrauchsbeauftragte der Katholischen Bischofskonferenz, der Trierer Bischof Stephan Ackermann, will Missbrauchsopfer mit Geld aus der Kirchensteuer entschädigen. Auch wenn es vielen Gläubigen widerstrebe, mit ihren Beiträgen für Verfehlungen einzelner Geistlicher einzugestehen, seien die Kirchenmitglieder als Solidargemeinschaft in der Pflicht, sagt er.

Ein Gorilla aus dem Kaufhaus

In einem Mannheimer Kaufhaus gibt es Gorillas zum Stückpreis von 19.500 Mark zu kaufen. Ebenso ein Bengal-Tigerpärchen für 22.000 Mark. Wer zwei Dutzend Chinchillas nicht besitzen, sondern tragen will, muss im Pelzgeschäft 12.500 Mark hinlegen.
 

Porsche Cayenne – der Nobelstinker

Der Porsche Cayenne S Diesel mit 4,2-Liter-Motor, Schadstoffklasse 5, ist unter Deutschlands Dreckschleudern die dreckigste. Sein zulässiger Stickoxid-Grenzwert beträgt 180 Milligramm pro Kilometer. Tatsächlich pustete er bei einem Test der Deutschen Umwelthilfe 2146 Milligramm aus, fast zwölfmal so viel.

Die CDU stürzt in die Gegenwart

In der CDU kracht es. Friedrich Merz, der so gerne Parteivorsitzender geworden wäre, wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel „Untätigkeit und mangelnde Führung“ vor. Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union, spricht von einer „offenen Führungsfrage“. Die Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer selbst fordert ihre Gegner auf, aus der Deckung zu kommen.

Zeit für „SPD-Die Linke“!

Das Herz der SPD schlägt schwach. Nur jedes zweite Mitglied dieser einst so leidenschaftlichen Partei stimmte bei der Wahl der zukünftigen doppelten Parteispitze ab. Das Kandidatenpaar mit dem Vize-Kanzler Olaf Scholz kam auf nicht einmal ein Viertel der Stimmen, nur etwas mehr als zwei wesentlich unbekanntere Möchtegernvorsitzende. Bei der Landtagswahl in Thüringen holte die SPD 8,2 Prozent […]

Von schwulen Kickern und den Wechseljahren

SWR1 und SWR Aktuell beschäftigen sich derzeit mit Tabus. Also mit Themen, über die nicht oder nur ungern gesprochen wird. Morgens zwischen Sieben und Acht geht es im Radioprogramm SWR Aktuell und am Sonntagmorgen in SWR1 um Tabus.

AKK – eine Frau brennt aus

Wer ganz nach oben will, steigt am längsten mit den meisten Neidern am Weg. Politiker dürfen sich keine Fehler erlauben und Spitzenpolitiker wie Robert Habeck (Grüne), der über die Pendlerpauschale stotterte, und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), die Teile von Syrien der Türkei zuschlug, schon gar nicht. Das Urteil von der Zuschauerbank aus ist billig und ungerecht zugleich. Politiker […]

Nächste Seite »

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019