. .

Der Stau kommt so sicher wie das Christkind

06.06.2019, von

Martin Rupps

Martin Rupps meint … (Foto: SWR)

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch der Stau an Pfingsten. Der ADAC Baden-Württemberg hat eine Karte mit den üblichen Staustrecken veröffentlicht, verbunden mit dem Hinweis, besser nicht nachmittags, sondern in der Nacht zu fahren.
 
Die Nacht halte ich nach eigenen Erfahrungen für kein sicheres Schlupfloch mehr, um den Staus des Tages zu entkommen. Gefühlt sind inzwischen so viele Autofahrer in der Nacht unterwegs, dass sie für einen langsamen Verkehrsfluss sorgen. Die Nacht schützt auch nicht mehr davor, dass eine Autobahn zum Dauerparkplatz wird.
 
Autofahrer könnten sich eine Idee von Fluggästen zu eigen machen, die plötzliche „Erkrankung“ ihrer Kinder zwei oder drei Tage vor Ferienbeginn. Diese Variante des Schulschwänzens ist leider verpönt – bis jetzt. Polizisten passen bisweilen ferienlaunige Familien am Flughafen ab, die Eltern handelten sich Anzeigen ein.
 
Ich frage mich, weshalb die ADAC-Stauprognose so selbstverständlich zu Pfingsten gehören muss wie das Herabkommen des Heilige Geists. Ausgerechnet an Pfingsten müssen Autofahrer ausgerechnet auf den meistbefahrenen Strecken ausgerechnet die beliebtesten Urlaubsziele ansteuern. Wie die Lemminge quälen sie sich zum Gardasee, weil Italiens Sonne angeblich schöner scheint als die im Westerwald oder auf der schwäbischen Alb.
 
Ich fände es gut, der ADAC würde die Deutschen zu einem Pfingsturlaub abseits der Autobahn ermuntern – mit einer Broschüre, die fürs Zuhause bleiben wirbt oder für einen Ausflug aufs Land.

Martin Rupps
Multimediale Chefredaktion

Sie sind meiner Meinung oder, noch besser, Sie sind es nicht? Schreiben Sie mir: martin.rupps@swr.de

Die Kolumne „Martin Rupps meint…“ erscheint als Teil des „SWR Aktuell Newsletter“. Der Newsletter informiert nachmittags kompakt via E-Mail über das Wichtigste des Tages und bündelt Links sowie Programmtipps zu SWR Angeboten. Sie können ihn hier kostenlos abonnieren. 

Schreibe einen Kommentar

*

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019