. .

Ich will einen neuen Pass!

27.05.2019, von

Alexander Drechsel

Alexander Drechsel meint … (Foto: SWR)

Blau anstatt rot: Diese Farbe hätte ich gerne auf meinem Pass – und zwar als klares politisches Bekenntnis. Doch bevor die AfD jetzt aufhorcht, weil sie blau als ihre Parteifarbe auserkoren hat… nein, diese Partei der EU-Skeptiker bekommt mit mir kein neues Mitglied. Ganz im Gegenteil! Aber eins nach dem anderen…

Die deutlich gestiegene Beteiligung an der Europawahl zeigt aus meiner Sicht das große Interesse an Europa. Zugleich sehe ich in dem Wahlausgang ein Auseinanderdriften politischer Lager. Wie in anderen Wahlen zuvor positionieren sich auf der einen Seite Menschen, die häufig das Neue scheuen, die Zeit sogar zurückdrehen wollen und auf Nationalismus setzen. Auf der anderen Seite sind Menschen, die tiefgreifende Veränderung fordern und Grenzen aufheben wollen – oftmals in einem Tempo, das viele überfordert. Die politische Mitte aus Christ- und Sozialdemokraten wird von diesen beiden gegensätzlichen Entwicklungen offensichtlich zerrissen. Und trotzdem: In diesem Meinungswettstreit muss man sich positionieren, um Mehrheiten zu schaffen und eine Pattsituation zu vermeiden.

Ich würde mich gerne positionieren – mindestens symbolisch. Ich wünsche mir für alle EU-Bürger einen europäischen Pass auf freiwilliger Basis! Ich würde meinen roten Reisepass mit Bundesadler gegen einen blauen mit den zwölf goldenen EU-Sternen eintauschen. Es wäre für mich ein klares Bekenntnis zu einem vereinten Europa, das fortwährend verbessert wird.

Schreibe einen Kommentar

*

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019