. .

Ohrenstöpsel helfen nicht

24.04.2019, von

Alexander Drechsel

Alexander Drechsel meint … (Foto: SWR)

Verkehrslärm ist der Preis unserer Mobilität – könnte man schulterzuckend sagen, die Ohrstöpsel suchen und sich anderen Dingen zuwenden. Am internationalen Tag gegen den Lärm greift dieser Fatalismus zu kurz. Das Gedröhne von Straße, Schiene und Flughafen als lästiges Begleitphänomen abzutun, verharmlost nicht nur den Verlust von Lebensqualität, sondern vor allem eine Gesundheitsgefährdung.

Krach macht krank, wenn er dauerhaft Menschen umgibt. Es ist fast immer Verkehrslärm, der Tag und Nacht über uns hereinbricht. Darum müssen dort Ursachen bekämpft werden. Neben Erfindergeist für lärmvermeidende Technologien ist auch die Politik gefordert. 

Die staatliche Förderung eben solcher Technologien wäre ein starkes Instrument. Das Geld dafür könnte aus einer höheren Besteuerung lärmintensiver Verkehrsmittel kommen. Ein Beispiel: Elektroroller könnten bezuschusst werden, im Gegenzug die Abgaben für röhrende Motorräder 
erhöht werden. Immerhin steckt im Wort Steuer irgendwie das Wort lenken mit drin. Der Staat darf und muss Richtungen vorgeben.

Verantwortliche sind jedoch wir alle: Unser Klick im Onlineshop verursacht Kurierfahrten in Städten und Dörfern, unser Urlaub unter Palmen lässt Menschen in Flughafennähe verzweifeln und auch – um den Bogen zu gestern an dieser Stelle zu schlagen – unsere Autofahrt zum Discounter auf der grünen Wiese macht Lärm. Der internationale Tag gegen den Lärm ist Gelegenheit, dem eigenen Verhalten ein kritisches Ohr zu schenken.

Alexander Drechsel
Multimediale Chefredaktion

Sie sind meiner Meinung oder, noch besser, Sie sind es nicht? Schreiben Sie mir: alexander.drechsel@swr.de

Die Kolumne „Alexander Drechsel meint…“ erscheint als Teil des „SWR Aktuell Newsletter“. Der Newsletter informiert nachmittags kompakt via E-Mail über das Wichtigste des Tages und bündelt Links sowie Programmtipps zu SWR Angeboten. Sie können ihn hier kostenlos abonnieren. 

Schreibe einen Kommentar

*

Neuste Kommentare

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2021