. .

Schützt die Motorradfahrer!

22.10.2018, von

Kirsten Tromnau

Kirsten Tromnau meint … (Foto: SWR)

Die Schwarzwaldhochstraße mit ihren vielen Kurven ist eine der beliebtesten Ausflugsstrecken für Motorradfahrer in Deutschland. Im Internet wimmelt es nur so von Videos, die zeigen, wie selbsternannte Profifahrer sich mit ihren Maschinen in die Kurven hängen und neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellen. Da ich häufig in der Gegend mit dem Auto unterwegs bin, werde ich oft Zeuge solcher Bikerrennen. Da wird vor den Kurven gedrängelt und an unmöglichen Stellen überholt.  

Im Gegensatz zu diesem Typ Motorradfahrern suchen die meisten anderen Besucher des Schwarzwaldes Ruhe und wollen die Landschaft genießen – Radfahrer, Spaziergänger und Wanderer. Und natürlich gibt es auch vernünftige Motorradfahrer. Sie passen sich dem Tempo der anderen Verkehrsteilnehmer an, fahren rücksichtsvoll und wollen ebenfalls genießen. Übrigens fahren sie netterweise mit einer leisen Maschine.

Die Unfallzahlen sprechen für sich. Der SWR hatte sich vor einiger Zeit die Motorradunfälle im Südwesten genauer angesehen. Heraus kam: Es gibt eine Häufung auf bestimmten Strecken – darunter die B500 – und meist werden diese Unfälle von Motorradfahrern verschuldet. Die Unfallursache ist oft überhöhte Geschwindigkeit in den Kurven.

Deshalb bin ich dafür, die Motorradfahrer vor sich selbst zu schützen und die nachweislich gefährlichen Strecken für Motorradfahrer zu sperren.

Kirsten Tromnau
Multimediale Chefredaktion

Sie sind meiner Meinung oder, noch besser, Sie sind es nicht? Schreiben Sie mir: kirsten.tromnau@swr.de

Die Kolumne „Kirsten Tromnau meint…“ erscheint als Teil des „SWR Aktuell Newsletter“. Der Newsletter informiert nachmittags kompakt via E-Mail über das Wichtigste des Tages und bündelt Links sowie Programmtipps zu SWR Angeboten. Sie können ihn hier kostenlos abonnieren.  

Kommentare zu „Schützt die Motorradfahrer!“

Es sind 2 Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

  1. Robert Brand
    schreibt am 23. Oktober 2018 23:05 :

    Sehr geehrte Frau Tromnau,
    wenn ein Motorradfahrer auf dieser Strecke mit überhöhter Geschwindigkeit fährt, ist das nicht in Ordnung,
    wenn ein Motorradfahrer mit einer Krawalltüte da durch donnert ist das nicht in Ordnung, deswegen die gesamte Strecke für alle Motorradfahrer zu sperren wäre auch nicht in Ordnung, solch eine Forderung grenzt an Polemik und zeigt eine sehr eingeschränkte Sicht der Dinge. Es gibt dort nämlich auch viele Autofahrer in tiefer gelegten Rennsemmeln, die sich genauso verhalten. Sperren wir die Strasse dann auch für die Autofahrer und geben sie nur noch für Fahrradfahrer und Wanderer frei?
    Da sind dann wohl doch etwas intelligentere Lösungen gefragt und die gibt es.
    Ich würde mir wünschen, dass man als JournalistIn einen etwas objetiveren Blich auf solche Dinge wirft wenn man sich bemüssigt fühlt etwas darüber zu schreiben.
    Mit freundlichen Grüße
    Robert Brand

  2. J. Durban
    schreibt am 30. Juli 2019 21:06 :

    Hallo Frau Tromnau,
    schade daß Sie gleich die Verbots- und „ich-mache-Euch-glücklich“-Keule auspacken.
    Ich möchte von niemanden glücklich gemacht werden oder gar vor mir geschützt werden.
    Als Motorradfahrer achte die Geschwindigkeitsbegrenzungen und fahre mit meinen leisen Motorrad auf der B500 auch um die 70 – oder besser ich schwimme im Verkehr mit. Damit habe ich weder ein wesentlich höheres Risiko noch belästige ich andere über das Maß. Raser und Krawallschachteln gehören rausgeholt, dafür haben wir Gesetze und Polizei und es wäre wünschenswert, wenn mehr Kontrollen wären.
    Ein Verbot bestraft doch alle und das kann es nicht sein. Wenn Sie eine Tour fahren (gemütlich, angepaßt) und benötigen die B500 und dürfen dann nicht dort fahren ist das mehr als ärgerlich (denn auf die B500 muß man fast immer) und nicht nachvollziehbar. Und wenn sich jemand alleine das „Hirn“ einrennt, dann ist das doch in erster Linie seine Entscheidung – vorausgesetzt, er zieht nicht andere in Mitleidenschaft was leider natürlich hier der Fall ist. Müßte man alle potenten „Selbstmörder“ schützen, müßten Sie auch das Rauchen verbieten. Oder Segelfliegen, da stürzen auch viele ab.
    Wenn es ein Problem gibt sollte man versuchen das zu lösen. Ein generelles Verbot ist keine Lösung sondern Sippenhaft und Verlagerung. Verlangen Sie mehr Kontrollen und z.B. schärfere Gesetze: bei Überschreitung von sagen wir 100% wird das Motorrad ohne wenn und aber beschlagnahmt. Da würden manche Raser sich die Augen reiben wenn ihnen das Lieblingsstück weggenommen wird.
    Viele Grüße und weiterhin für alle eine sichere Fahrt!

Schreibe einen Kommentar

*

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019