. .

Stuttgart 21? Von wegen!

16.10.2017, von

Martin Rupps meint...

Martin Rupps meint… (Foto: SWR)

Der Eröffnungstermin des neuen Stuttgarter Tiefbahnhofs wackelt. „Stuttgart 21“ soll im Jahr 2021 öffnen, so die offizielle Lesart der Bahn. Zugleich räumt ein Bahnsprecher gegenüber dem SWR ein, dass die Arbeiten im Verzug sind. Der Sprecher sieht einen „Gegensteuerungsbedarf“ von zwei Jahren.

Im Klartext: Die Bauarbeiten hinken dem Zeitplan um zwei Jahre hinterher!

Wir haben das Jahr 2017. In vier Jahren also soll die Bauleistung von sechs erbracht werden? Ich fühle mich veräppelt. „Stuttgart 21“ ist doch kein Formel 1-Rennen, bei dem sich ein Fahrer vom letzten Platz aus nach vorne kämpfen kann!

In Deutschland werden Großbaustellen meist nicht zum geplanten Termin fertig. Aber öfffentliche Bauherren tun immer noch so, als habe es Verzögerungen wie bei der Elbphilharmonie oder dem Berliner Flughafen nie gegeben.

Ich glaube an viel, aber an die verkündeten Eröffnungstermine von Großbaustellen glaube ich nicht mehr.

Liebe Stuttgarter, es wird nicht 2021 oder 2023, es wird…das weiß kein Mensch!
Martin Rupps
Chefredaktion Nachrichten und Distribution

Sie sind meiner Meinung oder, noch besser, Sie sind es nicht? Schreiben Sie mir: martin.rupps@swr.de

Die Kolumne „Martin Rupps meint…“ erscheint als Teil des „SWR Aktuell Newsletter“. Der Newsletter informiert nachmittags kompakt via E-Mail über das Wichtigste des Tages und bündelt Links sowie Programmtipps zu SWR Angeboten. Sie können ihn hier kostenlos abonnieren. 

Schreibe einen Kommentar

*

Neuste Kommentare

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2020