. .

Einer vom alten Schlag

18.09.2017, von

Martin Rupps meint...

Martin Rupps meint… (Foto: SWR)

„Wir Krüppel müssen zusammenhalten!“, rief der nach einem Attentat querschnittsgelähmte Wolfgang Schäuble (CDU) einmal Otto Graf Lambsdorff von der FDP zu. Lambsdorff war in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs schwer verwundet worden, worauf ihm der linke Unterschenkel amputiert wurde.

Der inzwischen verstorbene Otto Graf Lambsdorff und der aktuelle Bundesfinanzminister verband noch mehr: Lambsdorff verlor wegen illegaler Parteispenden sein Ministeramt und wurde später rechtskräftig verurteilt, der damalige CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzende Wolfgang Schäuble stolperte über einen Geldkoffer mit einer Parteispende.

Wolfgang Schäuble gehört zu den fähigsten Politikern, die das Land seit seiner Gründung 1949 erlebt hat. Seine Arbeit für die Vereinigung, das entscheidende Wort zur Hauptstadtfrage, die Standhaftigkeit als oberster Haushälter der Republik – eine gewaltige Lebensleistung, die der Politiker fast mit dem Leben bezahlen musste.

Zugleich steht Wolfgang Schäuble für die autokratische Kultur der alten Bundesrepublik. In dieser hat ein Bundesinnenminister, Manfred Kanther (CDU), von getarnten Parteikonten im Ausland gewusst und ein Bundeskanzler, Helmut Kohl (CDU), sein Ehrenwort, das er Parteispendern gab, über das Gesetz gestellt.

Seit Wolfgang Schäuble im Rollstuhl sitzt, ist die Kritik an den Methoden und am Stil dieses Machtpolitikers leise geworden. Sein Basta!-Verständnis von Politik und seine rüden Umgangsformen mit Mitarbeitern werden auf seine Behinderung zurückgeführt. Wer dies tut, verkennt, dass Wolfgang Schäuble schon immer so war und immer so sein wird.

Martin Rupps
Chefredaktion Nachrichten und Distribution

Sie sind meiner Meinung oder, noch besser, Sie sind es nicht? Schreiben Sie mir: martin.rupps@swr.de

Die Kolumne „Martin Rupps meint…“ erscheint als Teil des „SWR Aktuell Newsletter“. Der Newsletter informiert nachmittags kompakt via E-Mail über das Wichtigste des Tages und bündelt Links sowie Programmtipps zu SWR Angeboten. Sie können ihn hier kostenlos abonnieren. 
  

Schreibe einen Kommentar

*

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019