. .

Retten Chinesen doch noch den Flughafen Hahn?

20.10.2016, von

Terminal am Flughafen Hahn

Terminal am Flughafen Hahn (Archiv)

Eine Delegation der chinesische HNA Gruppe hat nach SWR Informationen den Flughafen Hahn besichtigt. Die HNA gilt als möglicher Partner der Deidesheimer Firma ADC, die bereits im ersten Verkaufsverfahren für den Flughafen Hahn mitgeboten hatte. Die HNA zählt in China zu den großen Unternehmensgruppen der Luftfahrtbranche mit Beteiligungen an mehreren Fluggesellschaften, Flughäfen und Hotels. Die pfälzische ADC will den Flughafen Hahn zusammen mit der HNA weiterführen und sowohl im Passagier- als auch im Frachtbereich ausbauen. Bis zum 28. Oktober müssen die Kaufinteressenten ihre Angebote für den Flughafen Hahn vorlegen. Nach SWR Informationen gibt es noch 12 Bieter, darunter vier ernstzunehmende Interessenten. Neben der ADC sind zwei aus der Luftverkehrsbranche und ein Bieter aus der Immobilienbranche, der den Flughafen in einen Gewerbepark umwandeln will.

Flughafen Hahn: Insolvenz oder nicht? Entscheidung am 4. November

Hahn: Schwierige Vertragsverlängerung für Kaufinteressenten

Hahn: Statt Flughafen bald ein Gewerbepark?

Maulkorb für Mitarbeiter am Flughafen Hahn

„I got the airport Hahn“ – Chinesischer Flughafenkäufer zeigt sich auf einer Facebookseite als Gernegroß

Schreibe einen Kommentar

*

Archiv

Kategorien

 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019