. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Schlagwort „ Methan“

Kühe und der Klimawandel – Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf

Die Rindviecher dieser Welt tragen zum globalen Klimawandel bei, da sind sich die Experten einig. Die weltweit etwa 1,3 Milliarden Milch- und Schlachtrinder geben beim Atmen große Mengen CO2 ab, vor allem aber produzieren sie bei der Verdauung große Mengen des besonders klimaschädlichen Gases Methan. Am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf bei Rostock wollen die Wissenschaftler erfahren, wie viel Methan eine Kuh genau produziert. Ihnen geht es darum, wie unterschiedlich hoch die Methan-Produktion je nach Kuhrasse ist, und welche Rolle es spielt, ob die Tiere Gras oder Futterkonzentrat fressen. Jan Friese war für uns dort, wo man dem Rülpsen und Pupsen der Rinder auf den Grund geht.

Share

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019