. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Sprachanalyse per Software – Du bist wie du sprichst

04.07.2016, von , in Karte anzeigen

Sprachanalyse per Software - das verspricht das Programm "Precire" (Foto: Colourbox)

Sprachanalyse per Software – das verspricht das Programm „Precire“

Schon 15 Minuten Sprechen am Telefon verraten viel über die Persönlichkeit eines Menschen – und helfen uns, unser Gegenüber besser einzuschätzen. Das verspricht das Unternehmen Precire aus Aachen. Zusammen mit Psychologen und Informatikern von der RWTH Aachen und anderen Universitäten hat die Firma eine Software entwickelt, die unsere Sprache minutiös analysiert. Nicht den Inhalt des Gesagten, sondern wie wir etwas sagen.

„Sprachanalyse per Software – Du bist wie du sprichst“ weiterlesen →

Share

Balancieren über dem Abgrund – wie funktioniert Raumwahrnehmung?

07.06.2016, von , in Karte anzeigen

Virtuelle Häuserschluchten

Virtuelle Häuserschluchten im Cyberneum TrackingLab

Manchen Menschen überwinden mühelos auf einer Holzplanke einen Abgrund von 20 Metern, andere bekommen sofort Panikzustände. Manche können sich sehr gut in einem Labyrinth orientieren, andere finden alleine niemals den Ausgang, manche haben einen perfekten räumlichen Orientierungssinn, andere finden nur sehr schwer in einer fremden Stadt ihr Auto wieder. Woran liegt das, woher kommen die unterschiedlichen Raumwahrnehmungen, wie nimmt der Mensch überhaupt Räume wahr. Das wollen Forscher am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen herausfinden. Reporter Ralf Caspary hat sie besucht und sich einem Experiment zur Höhenangst unterzogen:


„Balancieren über dem Abgrund – wie funktioniert Raumwahrnehmung?“ weiterlesen →

Share

Computer lernen Gefühle-Lesen – Das Emotion Bike

21.03.2016, von , in Karte anzeigen

Hauke Bülow strampelt auf dem umgebauten Ergometer-Fahrrad (Foto: BR)

Hauke Bülow strampelt auf dem umgebauten Fahrrad-Ergometer

Computer und Computerspiele können die Emotionen manchmal ganz schön hoch kochen lassen. Aber Emotionen richtig erkennen, das können die Rechner und Spielekonsolen bis heute nur selten. An der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW in Hamburg arbeitet ein Forscherteam aktuell an einem Projekt, mit dem das Zusammenspiel von Mensch und Maschine  verbessert werden soll. Computer sollen Emotionen beim „Zocken“, also beim Computerspielen, erkennen lernen und darauf reagieren. Hauke Bülow hat die Wissenschaftler der HAW besucht.

„Computer lernen Gefühle-Lesen – Das Emotion Bike“ weiterlesen →

Share

Smart Home für Senioren – Wohnung erkennt Krankheiten

05.02.2016, von , in Karte anzeigen

Der Bewegungsmelder

Der Bewegungsmelder

Möglichst lange selbstbestimmt wohnen – das wünschen sich viele Senioren. Aber auch kranke und behinderte Menschen möchten zu Hause leben – ganz ohne ständige Betreuung durch Pflegepersonal. Ideen für betreutes Wohnen gibt es bereits viele. Smarte Technik bietet heute schon mehr Sicherheit und Komfort. Was bisher aber noch fehlt, ist ein umfassendes System, das die gesundheitlichen Probleme am allgemeinen Verhalten des Bewohners ablesen kann. Krankheiten sind messbar, das jedenfalls glauben Wissenschaftler vom Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik an der TU Braunschweig. Sie erforschen in einer speziell eingerichteten Forschungswohnung, wie die eigenen vier Wände dabei helfen können, zum Beispiel Depressionen zu erkennen.

„Smart Home für Senioren – Wohnung erkennt Krankheiten“ weiterlesen →

Share

Wissenschaft im Supermarkt – Schlange stehen an der Kasse

01.12.2015, von , in Karte anzeigen

Familie Müller lässt gern vor

Familie Müller lässt gern vor

Schlange stehen an der Supermarktkasse – wer kennt das nicht. Dumm nur, wenn man eigentlich keine Zeit zum Warten hat und nur eben mal schnell eine Flasche Wasser kaufen wollte, während die Kunden weiter vorne volle Einkaufswagen auspacken. Zum Glück wird man in so einem Fall dann oft vorgelassen. Manchmal aber auch nicht. Wovon hängt die Hilfsbereitschaft vieler Kunden eigentlich ab? Das wollen Wissenschaftler des Instituts für Psychologie an der TU Braunschweig herausfinden: In einem Supermarkt stellen sie die Bereitschaft, andere vorzulassen, mit einer neu entwickelten Methode auf die Probe.

„Wissenschaft im Supermarkt – Schlange stehen an der Kasse“ weiterlesen →

Share

Vision: Baustellen ohne Staus und Unfälle

18.11.2013, von , in Karte anzeigen

Stau in Baustelle (Quelle: dpa)

Wissenschaftler wollen Staus und Unfälle in Baustellenabschnitten verhindern

Autobahn-Baustellen sind oft eng, unübersichtlich und unangenehm zu befahren. Vielen Autofahrern sind sie ein Graus. Mit gutem Grund. Zwar passieren in den Baustellen selbst in der Regel keine schlimmen Unfälle, aber davor: Immer mal wieder kracht ein LKW in ein Stauende, sagt Anna Gerhards vom Institut für Straßenwesen an der RWTH Aachen. Und der Stau wird mitunter durch Lappalien, wie einem abgefahrenen Spiegel verursacht. Deswegen erforschen nun Straßenbautechniker und Verkehrspsychologen im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen intensiv das Verhalten von Autofahrern in Baustellen. Mehr als 40 Probanden machen dafür Testfahrten in drei verschiedenen Baustellen in Deutschland, unter anderem auf der A 4 zwischen Kerpen und Düren.

„Vision: Baustellen ohne Staus und Unfälle“ weiterlesen →

Share

Auktionsfieber – Zocken für die Wissenschaft

16.07.2013, von , in Karte anzeigen

Im Auktionsfieber - beim gegenseitigen Überbieten kochen die Emotionen

Im Auktionsfieber – beim gegenseitigen Überbieten kochen die Emotionen

Das Klischee ist bekannt: Börsenmakler sind vollkommen rationale, vernunftgesteuerte Menschen, die täglich ganz cool und gelassen ihre Millionengeschäfte abhandeln. Forscher der Informationswirtschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zeigen mit ihren Experimenten, bei denen Probanden virtuell Objekte ersteigern müssen, etwas anderes: der Homo Oeconomicus lässt sich stark von Emotionen leiten und verleiten, sein neuronales Gefühlszentrum überlagert oftmals die Ratio. Rebecca Müller hat das mal ausprobiert.
„Auktionsfieber – Zocken für die Wissenschaft“ weiterlesen →

Share

Ein Blick reicht – Eine Datenbrille bringt die Welt zum Sprechen

27.05.2013, von , in Karte anzeigen

Christoph König und Prof. Andreas Dengel, Projektleiter am DFKI in Kaiserslautern

Christoph König und Prof. Andreas Dengel, Projektleiter am DFKI in Kaiserslautern

Dem ersten Eindruck nach könnte man sie für eine normale Ski-Brille halten: Gläser aus Kunststoff in einem breiten schwarzen Gestell. Doch die Brille des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern steckt voller High-Tech. Ein Blick genügt und die Brille bringt die Umgebung zum Sprechen – zumindest im Modellversuch.

 

„Ein Blick reicht – Eine Datenbrille bringt die Welt zum Sprechen“ weiterlesen →

Share

Betrunken am Steuer – Selbstversuch in der Bundesanstalt für Straßenwesen

14.02.2013, von , in Karte anzeigen

Sich morgens um 10 Uhr betrinken und dann ans Steuer setzen – das ist in Wirklichkeit anstrengender als gedacht

Sich morgens um 10 Uhr betrinken und dann ans Steuer setzen – das ist in Wirklichkeit anstrengender als gedacht

Psychologen der Bundesanstalt für Straßenwesen erforschen in einer Studie, wie Menschen Auto fahren, wenn sie Alkohol getrunken haben, und Durchblicker-Reporter Aeneas Rooch wagt den Selbstversuch: Er nimmt als Proband teil.

„Betrunken am Steuer – Selbstversuch in der Bundesanstalt für Straßenwesen“ weiterlesen →

Share

Uniklassen online

04.02.2013, von , in Karte anzeigen

Der Klassenraum einer Münchener Grundschule ist speziell ausgestattet für das Projekt „Uni-Klassen“

Der Klassenraum einer Münchener Grundschule ist speziell ausgestattet für das Projekt „Uni-Klassen“

Auf den ersten Blick ist es eine ganz normal Schulklasse mit Stühlen, Tischen, einer Tafel und ein paar bunten Bildern an der Wand. Doch auf den zweiten Blick erkennt man einige Besonderheiten: An der Wand eine Schiene mit einer beweglichen Videokamera und von der Decke ragen Mikrophone. Und der Klassenraum klingt auch ganz anders. Durch Teppichboden und eine spezielle Deckenverkleidung wird der Schall geschluckt und der Raum wirkt angenehm ruhig.

„Uniklassen online“ weiterlesen →

Share

Nächste Seite »

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017