. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Roland Söker

Roland Söker ist Sozialwissenschaftler und freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk. Er arbeitet unter anderem für die Wissenschafts- und für die Kabarettredaktion von Bayern 2. Die Reportage ist seine journalistische Lieblingsdisziplin, weil sie sich nicht am Schreibtisch erledigen lässt.

Bremsversuch im Regen – Fahrzeugtests mit autonomen Autos

Technische Systeme reagieren oft schneller in gefährlichen Situationen als Menschen. Schon heute unterstützen viele elektronische Helfer die Autofahrer: Antiblockiersystem, Bremsassistent, Airbag. Und in Zukunft wird es noch mehr davon geben, bis hin zum „Autonomen Fahren“, dem Autofahren ganz ohne Fahrer. Doch wie kann sichergestellt werden, dass Sicherheitssysteme auch in Bruchteilen von Sekunden die richtigen Entscheidungen […]

Share

Schonende Papierherstellung

Papier ist nicht gleich Papier. Klopapier löst sich in Wasser schnell auf, aus einem hochwertigen DIN A4-Blatt kann man ein Schiffchen falten, was eine ganze Zeit dem Wasser trotzt. Das liegt an der sogenannten Leimung. Dazu setzt die Papierindustrie Chemikalien ein, sehr gebräuchlich ist zum Beispiel eine Substanz mit dem griffigen Namen Alkenyl-Bernsteinsäure-Anhydrid. Die ist […]

Share

Müll im See – Wie kommt das Mikroplastik in die Muschel?

Dass in den Weltmeeren große Mengen von Plastikpartikeln herumschwimmen, ist mittlerweile bekannt. Verantwortlich dafür ist Plastikmüll, der zu kleinen Partikeln zerrieben wird, sind aber auch Produkte der Kosmetikindustrie, die sogenanntes Mikroplastik enthalten. Da verwundert es nicht, dass sich diese Partikel auch in Binnenseen und Fließgewässern anreichern. Das Bayerische Landesamt für Umwelt untersucht nun , wie […]

Share

Technik für Kriminalisten – Neue Verfahren der Spurensicherung

  Forschungsprojekte haben oft klangvolle Namen, die sich aus Anfangsbuchstaben zusammensetzen. An der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München gibt es auch ein „Labor für Konstruktionen“ und genau dort ist das Projekt mit dem Namen „HUSSA“ angesiedelt. HUSSA steht für „Humanspurensuche und -analyse“. Was sich dahinter verbirgt, hat Roland Söker für die Durchblicker herausgefunden.

Share

Medizin der Zukunft – Der vernetzte Forschungs-Operationssaal

Der vernetzte Forschungs-OperationssaalWer selbst unter blendenden Scheinwerfern, umringt von Ärzten in grünen Kitteln in einem Operationssaal liegt, ist sicher ganz froh, von allem, was da um ihn herum läuft, nicht viel mitzubekommen. Wieviel Hi-Tech in einem Operationssaal heute steckt, wird dem Patienten also meistens entgehen. Im Klinikum rechts der Isar der TU München ist vor […]

Share

Vulkanische Blitze im Labor

Vulkanische Blitze im LaborErinnern Sie sich noch an den isländischen Vulkan mit dem markanten Namen „Eyafjellajökull“? Aufgrund einer stabilen Hochdruckwetterlage und atlantischen Winden breitete sich dessen feinkörnige Aschewolke über halb Europa aus und legte den Flugverkehr lahm. Verhindern können wird man eine solche Situation auch in Zukunft nicht. Vulkanausbrüche sind Naturphänomene, die der Mensch nicht […]

Share

Altbeton-Recycling mit künstlichen Blitzen

Beton-Recycling mit künstlichen BlitzenRecycling von Altglas, Altpapier und Kunststoffen ist heute selbstverständlich. Anders sieht es bei sogenannten Verbundstoffen aus, die aus mehreren Materialien bestehen. In Müllverbrennungsschlacken zum Beispiel befinden sich große Anteile von wertvollen Metallen. Oder Beton: er besteht aus Kies, Sand und Kalk. Wird ein Betongebäude abgerissen, lässt sich der Altbeton nur noch zerkleinern […]

Share

Ein Leben retten – Bundesweite „Woche der Wiederbelebung“

Ein Leben retten – Bundesweite “Woche der Wiederbelebung”Hirnzellen überleben einen Sauerstoffmangel in der Regel nur fünf Minuten lang. Normalerweise vergehen hierzulande aber rund sieben Minuten, bis bei einem  Herzstillstand mit  Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen wird. Der Grund: In Deutschland schreitet nur etwa ein Fünftel der Menschen zur Tat, wenn es drauf ankommt. In Schweden und Niederlande sind […]

Share

Glockenforschung – Mit Sensor und Laptop im Turmgebälk

Glockenforschung – Mit Sensor und Laptop im TurmgebälkJede Glocke hat ihren ganz individuellen „musikalischen Fingerabdruck“. Diesen Begriff hat Michael Plitzner entwickelt. Er erforscht an der Fachhochschule Kempten das Gefährdungspotenzial von Glocken, zum Beispiel durch falsches Läuten oder zu massive Klöppel. In einem Messlabor in Kempten hat er Untersuchungsmethoden entwickelt, mit denen er heute vor Ort […]

Share

Nichts für Couch-Potatoes – der Bewegungssessel

Der BewegungssesselImmer mehr ältere Menschen leben in Deutschland. Die Forschung versucht nun Konzepte zu entwickeln, wie alte Menschen möglichst lange gesund und fit bleiben. Im Alter ist es oft schwierig, sich zu Bewegung zu motivieren und da haben sich Forscher etwas ausgedacht, was zu nächst paradox klingt: einen Bewegungssessel. Der Prototyp dieses Sessels steht am […]

Share

Nächste Seite »

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019