. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Marieke Degen

Marieke Degen war schon als Teenager von Dolly fasziniert – und von Wissenschaftsjournalisten, die spannend und gleichzeitig informativ über das Klonschaf berichteten. Ein Traumjob: Immer am Puls der Wissenschaft zu sein, neue Trends zu erkunden – von künstlichen Bakterien bis zu neuen Medikamenten – und die Hörer mit dorthin zu nehmen, wo eben auch Geschichte geschrieben wird: in die Labors, zu den Forschern. Denn niemand verändert unsere Gesellschaft so stark wie sie. Marieke Degen hat Biologie, Journalistik und Anglistik studiert und beim Deutschlandfunk volontiert. Sie arbeitet als freie Hörfunkjournalistin in Berlin.

Mit Butterfly im Pferde-MRT

Medien Audio: Mit „Butterfly“ im Pferde-MRT Wenn sich Pferde am Bein verletzt haben und lahmen ist eine genaue Diagnose wichtig.  Die herkömmlichen in der Humanmedizin verwendeten Magnetresonanztomographen (MRT) sind für Pferde jedoch nur bedingt geeignet. Die Pferde müssten komplett in die Röhre gelegt werden. Das geht nur mit Vollnarkose – und ist auch angesichts der […]

Share

Benji im Leckerli-Paradies – Kognition bei Hunden

Wenn wir Menschen uns gegenseitig auf etwas aufmerksam machen wollen, dann zeigen wir drauf oder schauen intensiv hin. Aber funktioniert das auch bei Hunden? Am Leipziger Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie untersuchen Forscher, wie gut Hunde Hinweise auf verstecktes Futter deuten können. Das Besondere daran ist, dass ganz normale Familienhunde an den Studien teilnehmen können – so wie Benji und Aimée von der Familie Reutler. Die Hunde müssen nurLeckerlis mögen und dürfen ihre Besitzer nicht all zu sehr vermissen. Die müssen nämlich draußen bleiben. Marieke Degen hat die Hunde in den Hundebungalow begleitet. […]

Share

Wachteln im Röntgenblick

Auf dem Gelände der Uniklinik Jena befindet sich ein ganz besonderes Filmset: Eine Hochfrequenz-Röntgenvideoanlage, mit der Evolutionsbiologen von der Universität Jena Tiere beim Laufen bis auf die Knochen durchleuchten und gleichzeitig filmen können. In der europaweit einmaligen Anlage waren schon alle möglichen Tiere zu Gast: Eichhörnchen, Ratten, Chamäleons, 32 Hunderassen, sogar ein Faultier ist hier schon beim Klettern gefilmt worden. Jetzt haben die Forscher fürs erste genug von Vierbeinern im Röntgenlicht – und wollen sich Zweibeinern widmen. Allerdings nicht den Menschen, wie man jetzt vielleicht annehmen könnte: Die erfolgreichsten Zweibeiner – zumindest evolutionär gesehen – sind die Vögel. Zehntausend verschiedene Vogelarten gibt es auf unserem Planeten. Wie genau sie sich auf ihren zwei Beinen fortbewegen, weiß aber keiner so ganz genau – ihre zwei Beine sind schließlich fast vollständig unter dem Federkleid verborgen. Ein Fall für die Jenaer Forscher und ihre Röntgenvideoanlage. Marieke Degen hat sie besucht. […]

Share

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019