. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Augen auf, Ohren gespitzt: Vogel-Zähler in Aktion

10.05.2011, von , in Karte anzeigen

Durchblicker-Reporterin Stephanie Grimme beteiligt sich an der "Bird Race". Dabei geht es darum, welches Team am meisten Vogelarten entdeckt

Mehr als 500 Vogelarten gibt es in Deutschland. Sie sind farbenfroh und gelten dann als „schön“ oder unscheinbar wie der Grauschnäpper. Auf jeden Fall singen die meisten von ihnen wunderschön. Für Ornithologen sind sie aber auch ein wichtiger Indikator für eine intakte Natur: Wenn Vogelarten extrem ab- oder zunehmen hat das Auswirkungen auf die gesamte Artenvielfalt. Deshalb werden Vögel besonders gut beobachtet. Mit regelmäßigen Bestandszählungen. Durchblicker-Reporterin Stephanie Grimme hat eine Gruppe von Vogelbeobachtern im Münsterland den ganzen Tag lang begleitet.

Augen und Ohren auf : Eine Birdrace-Gruppe in Aktion

Besonders aktiv sind dabei die Ornithologen in Nordrhein-Westfalen. Hier streift ein Drittel der Teams durch Wald und Flur. Das Bird Race ist ein spaßiger Wettbewerb mit ernstem Hintergrund.

Dabei haben die durchweg männlichen Avifaunisten so seltene Arten wie den Kernbeißer, den Wanderfalken, das Sommergoldhähnchen und den Flussuferläufer gesehen und kartiert.

Johannes Wahl vom Dachverband Deutscher Avifaunisten am Spektiv

Aber sie haben auch erneut bestätigt gefunden, was Ökologen seit Jahren befürchten: die typischen Vogelarten der Agrarlandschaft wie die Feldlerche nehmen ohne gezielte Hilfe immer weiter im Bestand ab. Nur wo in sogenannten „Lerchenfenstern“ Ackerflächen leer gelassen werden, kann man den früher so häufigen Vogel wieder zu Gesicht – oder zu Gehör bekommen.


Share

Schreibe einen Kommentar

*

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2019