Religion, Philosophie, Ethik

Der Glaube an Gott, Allah oder Buddha vereint Menschen auf der ganzen Welt. Welche Funktion hat der religiöse Glaube? Ist Religion mit den modernen Naturwissenschaften vereinbar? Haben religiöse Werte einen Einfluss auf den Zusammenhalt einer Gesellschaft?

Sie befinden sich im Archiv der Antworten zum Thema „Religion, Philosophie, Ethik“

Woher kommt der Glaube an ein höheres Wesen? (27.01.2017)

Der Glaube, dass Menschen an ein höheres Wesen glauben, ist uralt, älter als die Wissenschaft selbst. Vor über 3.000 Jahren haben offenbar überall auf der Welt Menschen angefangen, einer höheren Wirklichkeit zuzuschauen. [...] Antwort zu "Woher kommt der Glaube an ein höheres Wesen?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Ernst-Peter Fischer in Kategorie/Thema Astronomie und Raumfahrt, Religion, Philosophie, Ethik,
Stichworte: , , .

Kann man sagen, dass die Quanten, die den leeren Raum ausfüllen „Gott“ sein könnten? (27.01.2017)

Die Quanten sind von Max Planck beschrieben worden. Aber der meinte das ganz präzise zur Erklärung von Farben, die bei schwarzen Körpern entstehen. Die Idee der Quanten hat zu einem neuen Weltbild geführt, und das ist merkwürdigerweise so, dass dabei etwas entstanden ist, was Physiker als Verschränkung bezeichnen. Das bedeutet, dass alle Dinge, die irgendwann je einmal zusammen waren – das waren halt doch alle –, auch zusammen bleiben. D.h. dass die Welt ein Ganzes ist, das gar keine Teile hat. [...] Antwort zu "Kann man sagen, dass die Quanten, die den leeren Raum ausfüllen „Gott“ sein könnten?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Ernst-Peter Fischer in Kategorie/Thema Astronomie und Raumfahrt, Mathematik und Physik, Religion, Philosophie, Ethik,
Stichworte: , , , , , , .

Warum werde alternative Theorien zur Urknall-Theorie von der Wissenschaft vernachlässigt? (27.01.2017)

Das ist völlig richtig. Man hat den Eindruck, entweder Urknall oder der liebe Gott. Die Urknall-Theorie hat viele Vorteile: dass sie z.B. Materieverteilung, Elemente-Häufigkeit erklären kann. Aber man hat das Gefühl, sie ist unangenehm. Carl Friedrich von Weizsäcker hat einmal gesagt: "Eine Gesellschaft, die ihren Anfang mit einem Knall erklärt, hat selber einen." [...] Antwort zu "Warum werde alternative Theorien zur Urknall-Theorie von der Wissenschaft vernachlässigt?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Ernst-Peter Fischer in Kategorie/Thema Astronomie und Raumfahrt, Mathematik und Physik, Religion, Philosophie, Ethik,
Stichworte: , , , , , , .

Ist der Weihnachtsmann eine Erfindung von Coca Cola? (22.12.2016)

Keineswegs wurde er von Coca Cola erfunden. Schon vor 180 Jahren kannte und besang man ihn in Deutschland mit Hoffmann von Fallerslebens „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Redewendungen beeinflusste er allerdings erst um 1900. [...] Antwort zu "Ist der Weihnachtsmann eine Erfindung von Coca Cola?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Geschichte und Archäologie, Religion, Philosophie, Ethik,
Stichworte: , , , , , .

Warum wird am 21. Dezember der Thomas-Tag gefeiert? (21.12.2016)

Am 21. Dezember gedenken viele Christen des Apostels Thomas. Der war laut Johannes-Evangelium nicht anwesend, als der auferstandene Jesus sich den Jüngern zeigte. [...] Antwort zu "Warum wird am 21. Dezember der Thomas-Tag gefeiert?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Religion, Philosophie, Ethik, Sprache und Redewendungen,
Stichworte: , , , , , .

Was steckt hinter der Redewendung, jemand ist „behängt oder geputzt wie ein Weihnachtsbaum“? (20.12.2016)

Einen Weihnachtsbaum gehörig zu schmücken, das braucht seine Zeit, denn seit mindestens zweihundert Jahren hat er besonders prächtig und üppig auszusehen. Kein Wunder, dass danach die Redewendung für eine bis zur Geschmacklosigkeit übermäßig geschmückte Frau entstand: „Die ist behängt wie ein Weihnachtsbaum“. [...] Antwort zu "Was steckt hinter der Redewendung, jemand ist „behängt oder geputzt wie ein Weihnachtsbaum“?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Religion, Philosophie, Ethik, Sprache und Redewendungen,
Stichworte: , , , , .

Warum streicht man sich etwas rot im Kalender an? (14.12.2016)

Viele Kalender tun es. Sie weisen uns – nicht nur zur Weihnachtszeit – mit roten Zahlen oder Wochentagen darauf hin, dass ein besonderer Tag zu erwarten ist, ein Feiertag. [...] Antwort zu "Warum streicht man sich etwas rot im Kalender an?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Geschichte und Archäologie, Religion, Philosophie, Ethik, Sprache und Redewendungen,
Stichworte: , , , .

Warum spricht man von „eingefleischten Junggesellen“? (13.12.2016)

Heutzutage gibt es Motto-Shirts mit dem Spruch „Eingefleischter Vegetarier“. Daneben findet man Ausdrücke wie „eingefleischter Falke“ für kriegslüsterne Politiker, „eingefleischter Münsteraner“ für einen überzeugten Bewohner der westfälischen Metropole oder im baden-württembergischen Weissach einen Unternehmer, der schreibt: „Als eingefleischter, bestens organisierter und überschaubarer Familienbetrieb liegt uns das ABC der Speditionskunst sozusagen im Blute.“ [...] Antwort zu "Warum spricht man von „eingefleischten Junggesellen“?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Religion, Philosophie, Ethik, Sprache und Redewendungen,
Stichworte: , , , , , .

Was bedeutet „eine Josephsehe“ führen? (12.12.2016)

Ohne ihn geht es nicht im Advent. Ohne ihn gäbe es keine Weihnachtsgeschichte. Joseph. Wer hätte schließlich Maria vor Schande bewahrt? Wer hätte sonst seinen Mann an der Krippe gestanden, obwohl es nicht ums eigene Kind ging? [...] Antwort zu "Was bedeutet „eine Josephsehe“ führen?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Religion, Philosophie, Ethik, Sprache und Redewendungen,
Stichworte: , , , , .

Woher kommt der Ausdruck „eine Marotte haben“? (08.12.2016)

Wir wissen aus der Bibel leider nichts über Marias mögliche Marotten, aber wir wissen immerhin, dass die Gottesmutter und die Marotte zusammengehören. [...] Antwort zu "Woher kommt der Ausdruck „eine Marotte haben“?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Rolf-Bernhard Essig in Kategorie/Thema Religion, Philosophie, Ethik, Sprache und Redewendungen,
Stichworte: , , , , , , .


Alle Themen

Seitenleiste 1

Unsere Experten

  • Eckart Altenmüller
  • Christoph Antweiler
  • Stefan Aufenanger
  • Claus Bartram
  • Fabienne Becker-Stoll
  • Hans-Heiner Bergmann
  • Albrecht Beutelspacher
  • Antje Boetius
  • Heike Boomgaarden
  • Stephan Borrmann
  • Edna Brocke
  • Dieter Bubeck
  • Michaela Busch
  • Michael Butter
  • Christoph Butterwegge
  • Conny Bürk
  • Bruno Martin Deiss
  • Wolfgang U. Eckart
  • Werner Eckert
  • Markus Egg
  • Hermann Eicher
  • Gerhard Ermischer
  • Rolf-Bernhard Essig
  • Dorit Urd Feddersen-Petersen
  • Ernst-Peter Fischer
  • Julia Fischer
  • Werner Franke
  • Eberhard Frey
  • Ronald Fricke
  • Ingo Froböse
  • Hans-Joachim Gehrke
  • Karlheinz Geißler
  • Alexander Gerst
  • Gerd Gigerenzer
  • Gabriele Gillessen-Kaesbach
  • Sven Gottschling
  • Hans-Ulrich Grimm
  • Hajo Grundmann
  • Eveline Gutzwiller-Helfenfinger
  • Hartmut Göbel
  • Martin Haspelmath
  • Hanns Hatt
  • Friedrich Heinemann
  • Georg Heiss
  • Moritz Helmstaedter
  • Britta Hölzel
  • Thomas Junker
  • Lamya Kaddor
  • Sylvia Kern
  • Brigitte Klante
  • Aleksander Knauerhase
  • Martin Korte
  • Kurt Kotrschal
  • Claus Kreß
  • Hans R. Kricheldorf
  • Wolfgang Krieger
  • Lars Krogmann
  • Andreas Kruse
  • Konrad Kunze
  • Karl-Josef Kuschel
  • Michael Köhl
  • Volker Köllner
  • Thomas Kölpin
  • Claus König
  • Jörg Lange
  • Mojib Latif
  • Christian Leitz
  • Harald Lesch
  • Frank Louwen
  • Gregor Markl
  • Hans J. Markowitsch
  • Thomas Metzinger
  • Albert Meyers
  • Werner Mezger
  • Hendrik Mäkeler
  •  Karl Justus Bernhard Neumärker
  • Christoph Paulus
  • Ernst Pernicka
  • Sven Plöger
  • Josef H. Reichholf
  • Anett Reißhauer
  • Ortwin Renn
  • Conny Restle
  • Carola Roloff
  • Bernhard Schlag
  • Carsten Schmidt-Weber
  • Hans-Ulrich Schmincke
  • Barbara Schock-Werner
  • Friedemann Schrenk
  • Tilman Spohn
  • Peter Spork
  • Christiane Stenger
  • Elsbeth Stern
  • Kurt de Swaaf
  • Reiner Sörries
  • Ernst Tabori
  • Metin Tolan
  • Dennis C. Turner
  • Thomas Vilgis
  • Katharina Vogelstang
  • Axel Voss
  • Hermann-Josef Wagner
  • Hans-Werner Wahl
  • Bernhard Watzl
  • Karina Weichold
  • Klaus Wiesen
  • Otmar D. Wiestler
  • Martin Wikelski
  • Walter Zieglgänsberger
  • Jürgen Zulley
  • Guido Zurstiege
  • Wolfgang Zwickel

alle Experten