Reiner Sörries

Reiner Sörries ist Direktor des Museums für Sepulkralkultur in Kassel und außerplanmäßiger Professor für Christliche Archäologie und Kunstgeschichte an der Universität Erlangen.

Photo von Reiner Sörries

Antworten von Reiner Sörries

Welche Vorstellung vom Sterben hat man im Buddhismus? (23.11.2012)

Im Buddhismus herrscht die Vorstellung vor, dass das individuelle Leben nicht durch Geburt und Tod begrenzt ist, sondern dass man je nachdem, was man im Leben an positivem oder negativem erwirbt – Karma nennt man das – in eine Wiedergeburt hineinkommt und in ein neues Lebens. Dieses neue Leben richtet sich in seiner Qualität nach dem im vorhergehenden Leben erworbenen Karma. [...] Antwort zu "Welche Vorstellung vom Sterben hat man im Buddhismus?" lesen »

Verbundene Medien

Warum werden bei Verstorbenen manchmal Münzen auf die Augen gelegt? (23.11.2012)

Damit sie zu bleiben. Gibt es dazu neben diesem praktischen Grund auch einen symbolischen Hintergrund? Nein. Die Münze, der sog. Charonspfennig, der dem Toten mitgegeben wird, damit er den Fährmann bezahlen kann, der die Verstorbenen nach der antiken Mythologie über den Styx, den Todesfluss führt, wird in den Mund gelegt, nicht auf die Augen. Antwort zu "Warum werden bei Verstorbenen manchmal Münzen auf die Augen gelegt?" lesen »

Verbundene Medien

Warum schließen wir Verstorbenen die Augen? (23.11.2012)

Wir machen das heute vor allem aus Gründen der Pietät. Früher allerdings herrschte noch die Vorstellung von den lebenden Toten oder den lebenden Leichnamen. Und vor denen musste man sich schützen und die durften einen natürlich nach ihrem Tod nicht anschauen. Um sich vor diesem lebenden Leichnam zu schützen hat man die Augen und den […] Antwort zu "Warum schließen wir Verstorbenen die Augen?" lesen »

Verbundene Medien

Woher kommt die Tradition des Leichenschmauses? (23.11.2012)

Der Leichenschmaus war früher immer eine echte Mahlzeit. Die hatte zunächst ganz praktische Gründe, denn früher reisten die Leute zur Beerdigung teilweise von weit her an und mussten verköstigt werden. Die Sargträger, die ja schwere Arbeit zu verrichten hatten, mussten ebenfalls verköstigt werden und sollten etwas zu trinken bekommen. Darüber hinaus gehört aber der Leichenschmaus […] Antwort zu "Woher kommt die Tradition des Leichenschmauses?" lesen »

Verbundene Medien

Warum bestatten wir unsere Toten in Särgen? (23.11.2012)

Im Mittelalter und bis in die Neuzeit hinein war es auch bei uns üblich, nur in einem Tuch bestattet zu werden, und zwar möglichst innerhalb der ersten 24 Stunden nach Eintritt des Todes. Die allgemeine Verbreitung des Sarges etabliert sich ab etwa 1800 und erfolgte parallel zur Entstehung der Leichenhäuser. [...] Antwort zu "Warum bestatten wir unsere Toten in Särgen?" lesen »

Verbundene Medien

Warum darf der Sarg nicht aus preisgünstigerer Zellulose sein? (23.11.2012)

Zu dieser Frage kann ich nur weitergeben, was ich im Gespräch mit Krematoriumsmitarbeitern erfahren habe. Demnach wird für den Einäscherungsvorgang, der in modernen Öfen stattfindet, das Holz des Sarges notwendigerweise als Energielieferant benötigt. Der Körper allein würde nicht genügend Energie mitbringen. Antwort zu "Warum darf der Sarg nicht aus preisgünstigerer Zellulose sein?" lesen »

Verbundene Medien

Was ist der Hintergrund der Leichenwaschung? (23.11.2012)

Leichen werden, wenn sie regulär bestattet werden, eigentlich immer gewaschen. Zum einen aus hygienischen Gründen, aber auch aus Gründen der Pietät, da man den Verstorbenen nicht schmutzig in den Sarg legen will. Auch wenn man nicht gerne darüber spricht, so wissen wir doch alle, dass der Sterbeprozess häufig mit Inkontinenz verbunden ist etc. Die Waschung […] Antwort zu "Was ist der Hintergrund der Leichenwaschung?" lesen »

Verbundene Medien

Seit wann akzeptiert die katholische Kirche Verbrennungen? (22.11.2012)

Akzeptiert wird die Verbrennung seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil; das fand 1963 statt. Warum man sich früher dagegen aussprach war die Annahme, die Auferstehung des Fleisches bzw. des Leibes sei besser symbolisiert, wenn man den Leib vorher nicht zerstört und vernichtet, sondern ihn als Leichnam beisetzt. [...] Antwort zu "Seit wann akzeptiert die katholische Kirche Verbrennungen?" lesen »

Verbundene Medien

Warum werden Tote in festlicher Kleidung in den Sarg gelegt und nicht einfach im Hemd? (22.11.2012)

Ich finde auch, dass die Bestattung in einem einfachen Hemd durchaus sinnvoll wäre. Allerdings zeigt sich in letzter Zeit ein Wandel, da immer mehr Angehörige möchten, dass die Verstorbenen in ihrer Alltagskleidung bestattet werden. So wird meist nicht mehr die herkömmliche Bestattungswäsche verwendet, sondern durchaus auch mal Jeans und ein Polohemd oder das Lieblingskleid der Verstorbenen. Man erkennt daran, dass die Bestattung nicht nur individueller, sondern auch persönlicher wird. [...] Antwort zu "Warum werden Tote in festlicher Kleidung in den Sarg gelegt und nicht einfach im Hemd?" lesen »

Verbundene Medien