Warum tritt mein Kater bis zu 10 Minuten lang die weiche Unterlage platt, auf die er sich legen möchte?

von Dennis C. Turner am 10.03.2011, 1 Kommentar

Das machen sehr viele Katzen. Das ist der sogenannte Milchtritt. Es handelt sich um ein kindliches Verhalten, das vom erwachsenen Tier beibehalten wird. Jungkatzen weisen das gleiche Verhalten auf: Sie treten mit beiden Vorderpfoten, um den Milchfluss der Mutter zu stimulieren. Durch die Selektion von Katzen durch den Menschen wurde das wie andere infantile Verhaltensmuster beibehalten, weil viele Menschen das amüsant finden. Wahrscheinlich beruhigt es die Katze auch, wenn sie das vor dem Hinlegen macht.

Aber das ist nicht immer zu beobachten, sondern nur, wenn sich das Tier auf etwas Weiches legt.

Ja, genau. Denn zunächst hat die Katze das auf dem Brustfell des Muttertieres gemacht und später dann eben auf weiche Unterlagen übertragen.

Ich beobachte das auch, wenn Katzen sich auf den Bauch eines Menschen legen. Das kann dann aber sehr anstrengend sein.

Ja, vor allem, wenn sie dabei die Krallen ausfährt.

Dieses Verhalten hat aber nichts damit zu tun, dass das Tier kastriert ist?

Nein, das machen sehr viele Katzen – unabhängig davon, ob sie kastriert sind oder nicht.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Dennis C. Turner am 10.03.2011 in Pflanzen, Tiere, Ökologie, Stichworte: , , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Warum tritt mein Kater bis zu 10 Minuten lang die weiche Unterlage platt, auf die er sich legen möchte?“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Jana schreibt am 21.07.2016

Ist das normal das meine Katze bis jetzt nicht einmal Milch getreten hat????

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*