Warum gibt es keine blauen Gummibärchen?

von Gabor Paal am 04.03.2010, Kommentar hinzufügen

Warum gibt es keine blauen Gummibärchen? (Foto: dpa)

Warum gibt es keine blauen Gummibärchen? (Foto: dpa)

Rein theoretisch stünde dem nichts im Weg. Aber die führenden Hersteller fürchten, dass die Verbraucher sie nicht akzeptieren würden. Der Marktführer für Gummibärchen erklärt das so: Sie haben für ihre Gummibärchen immer nur natürliche Farbstoffe benutzt und wollen auch dabei bleiben. Und der Haken ist, dass es in der Natur kein vernünftiges Blau gibt, das sich dafür eignet.

Und was ist zum Beispiel mit Heidelbeere – die färbt doch sehr stark …

Das stimmt, aber mit diesem Blau klappt es nicht so richtig. Wer sich schon mal mit Heidelbeerblau bekleckert hat, weiß: So ein richtig schönes Knallblau gibt das auch nicht; als Farbe ist das eher dunkelviolett. Dieser Farbstoff ist auch nicht beständig; selbst wenn man die Gummibärchen damit einfärben würden, würden sie das Blau nicht behalten. Inzwischen gibt es zwar Verfahren, um diesen Farbstoff beständiger zu machen. Insofern wäre es somit theoretisch möglich, Gummibärchen in Heidelbeerblau herzustellen. Aber  die Haribo-Leute  haben mir gesagt, ihre Untersuchungen hätten ergeben, dass die meisten Verbraucher blaue Gummibärchen als künstlich empfinden und eher ablehnen würden. Bei anderen Schleckereien akzeptieren sie das Blau, aber bei Gummibärchen eher nicht.

Gibt es eigentlich eine Erklärung, dass die Natur kein schönes Blau bereitstellt?

Wir kennen Heidelbeeren, Trauben, Zwetschgen, Aubergine, aber das ist eben alles kein richtiges Knallblau, sondern geht immer ins Violette – das sind auch immer die gleichen Farbstoffe, sogenannte Anthocyane, die für dieses Blauviolett verantwortlich sind.

Doch eine knallblaue Frucht: Die Cassowary Plum aus Australien ( Foto: C. Benzing, isoe.de)

Doch eine knallblaue Frucht: Die Cassowary Plum aus Australien ( Foto: C. Benzing, isoe.de)

Warum knallblaue Früchte sich in der Evolution nicht durchgesetzt haben, darüber kann man wohl nur spekulieren – eine Möglichkeit ist, dass sie zu wenig Kontrast bieten würden zum blauen Himmel, also von den Tieren, die die Früchte fressen und den Samen verbreiten würden, nicht so schnell gefunden werden. Vielleicht sind deshalb Früchte in einem kräftigen klaren Blau so selten. Eine Ausnahme davon ist vielleicht eine Pflanze, die es in Australien gibt. Sie heißt Cassowary Plum, und zumindest deren Schale ist wirklich kräftig tiefblau, zwar auch eher dunkel, aber nicht so ins Violett gehend.

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Warum gibt es keine blauen Gummibärchen?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*