Womit kann man in der Grippesaison das Immunsystem stärken?

von Katharina Vogelstang am 25.11.2009, Kommentar hinzufügen

Ich bin da immer etwas zwiespältig. Das Immunsystem zu stärken … Unser Immunsystem ist eigentlich schon seit Jahrmillionen gut eingespielt. So wie es arbeitet, arbeitet es erstaunlich klasse. Oft denke ich mir, dass da vielleicht ein kleines bisschen Geld gemacht und mit der Angst der Arbeitnehmer gespielt wird, dass sie nicht am Arbeitsplatz so lange fehlen sollen.
Es gibt natürlich auch verschiedene Pflanzen, die da eingesetzt werden. Zum Beispiel Echinacea, also Sonnenhutwurzel oder Sonnenhutkraut. Da muss man nur aufpassen, weil man die nicht länger als acht Wochen einsetzen darf, weil es sonst eventuell zu einer Allergisierung kommen kann. Und wer eine Korbblütlerallergie hat, darf das gar nicht einnehmen. Man kann auch mit Ginsengwurzel arbeiten. Da wird eine Einnahme nicht länger empfohlen als drei Monate. Oder mit Eleutherococcuswurzel-Extrakten, die in Form von Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt sind. Auch hier gilt: Nicht länger als drei Monate einsetzen und nicht bei Bluthochdruck verwenden. Das sind die gängigen Mittel, die man in der Apotheke als Phytopharmaka kaufen kann.
Wer es hausmittelmäßig ganz konventionell machen möchte, der kann sich auch Holunderbeersaft erwärmen und trinken.

Planet Wissen: Hausmittel – Dr. Vogelsang zu Gast im Studio (Mp4-Video)

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Katharina Vogelstang am 25.11.2009 in Fitness & Gesundheit, Stichworte: , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Womit kann man in der Grippesaison das Immunsystem stärken?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*