Sind Ameisen kollektiv intelligent?

von Kurt Kotrschal am 19.11.2009, Kommentar hinzufügen

Also wenn ich böse wäre, würde ich sagen der Begriff kollektive Intelligenz ist eine heillose Übertreibung unserer insektenforschenden Kollegen. Aber man meint damit, dass Individuen, wie zum Beispiel Ameisen oder Bienen oder so, wo das Individuum ja nicht gerade das, im Vergleich mit Säugetieren ja nicht gerade das Musterbeispiel an Intelligenzleistung liefert, dass der ganze Staat eben Wunderdinge zustande bringt.

Dabei sollte man nicht übersehen, dass die Insektenbauten oder auch die Organisationsformen der Insekten durch relativ einfache Interaktionsregeln zustande kommen, also wirklich mit Intelligenz nichts zu tun haben.

Das heißt, ich würde diesen Begriff für etwas irreführend und wenn nicht, ich würde nicht sagen abwegig, aber für etwas irreführend halten.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Kurt Kotrschal am 19.11.2009 in Pflanzen, Tiere, Ökologie, Stichworte: , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Sind Ameisen kollektiv intelligent?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*