Was verändert sich in der Grauen Substanz des Gehirns durch Achtsamkeit?

von Britta Hölzel am 06.10.2017, Kommentar hinzufügen

Dazu haben wir verschiedene Studien gemacht, weil uns diese Frage bewegt hat: Was verändert sich in der Struktur des Gehirns, wenn Menschen Achtsamkeit üben?

Wir haben festgestellt, dass die Dichte der Grauen Substanz zunimmt. Der Bereich, in dem die Körper der Nervenzellen liegen, die Bereiche, wo der Nervenzellkern liegt und auch die Verknüpfungen zu Nachbarzellen – all diese Bereiche werden in verschiedenen Hirnregionen etwas dichter, u.a. im Hippocampus.

Der Hippocampus ist eine Region des Gehirns, die wichtig ist fürs Gedächtnis, für Lernprozesse und für die Gefühlsregulation. Außerdem reagiert der Hippocampus sehr sensitiv auf Stress. Wenn wir zu lange zu viel Stress haben, leidet die Struktur des Hippocampus.

Wir können sehen, dass nach einem achtwöchigen MBSR-Kurs die Dichte der Grauen Substanz im Hippocampus wieder zunimmt.Gehirn (Colourbox)

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Britta Hölzel am 06.10.2017 in Psychologie und Gehirn, Stichworte: , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Was verändert sich in der Grauen Substanz des Gehirns durch Achtsamkeit?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*