Wie sieht der ÖPNV der Zukunft aus? Wird es bundesweit einheitliche Tarifsysteme geben?

von Stephan Rammler am 07.09.2017, Kommentar hinzufügen

Wünschenswert wäre ein flächendeckendes Ticket. Das allerdings erfordert ein hohes Maß an Kooperation zwischen Verkehrsverbünden. Wir haben aber einen hochgradig konkurrenzorientierten Verkehrsmarkt. All die zukunftsorientierten Konzepte integrierter intermodaler Verkehre, wo wir die Vielfalt der Verkehrsmöglichkeiten miteinander verknüpfen, sind aufgrund dieser Konkurrenz schwer umzusetzen. Hier voranzukommen wird noch einige Jahre dauern.

Ich plädiere im Bereich Ticketing und Integration dafür, das künftig anders zu machen. Denn alle nachhaltigen Konzepte zukunftsfähiger Mobilität, auch die Konzepte der Elektromobilität, funktionieren nur dann gut, wenn wir die Vielfalt erhöhen. Dazu gehört auch der öffentliche Verkehr im Lang- und Kurzstreckenbereich. Jede Form von nachhaltiger Mobilität der Zukunft basiert auf dem Rückgrat eines sehr leistungsfähigen öffentlichen oder kollektiven Verkehrs, der aber sehr viel moderner sein kann.

Die Schweiz ist ein gutes Vorbild in Hinblick auf die Ausstattung der Fahrzeuge, die Streckenführung, die Taktfrequenz. Fast jedes Dorf hat einen Eisenbahnanschluss. Das wurde über viele Jahre auf- und ausgebaut. Das wird man in Deutschland nicht von heute auf morgen schaffen.Ticket-App (dpa)

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Stephan Rammler am 07.09.2017 in Mobilität der Zukunft, Technik, Wirtschaft & Soziales, Zukunftsforschung, Stichworte: , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Wie sieht der ÖPNV der Zukunft aus? Wird es bundesweit einheitliche Tarifsysteme geben?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*