Gibt es Durchbrüche in der Krebstherapie?

von Wolfgang U. Eckart am 04.08.2017, Kommentar hinzufügen

Es gibt einige Höhepunkte und Erfolge in der Krebstherapie: vor allem die mittlerweile relativ erfolgreichen Möglichkeiten in der Therapie von Kinder-Leukämie, also Blutkrebs bei Kindern. Und die Krebsvorsorgemaßnahmen, die sehr erfolgreich sind. Auch Therapien, um den Krebs stillzuhalten, zum Beispiel die Hormontherapie sowohl im gynäkologischen Bereich als auch beim Prostata-Karzinom, sind sehr erfolgreich. Es gibt schon einige Fortschritte auf dem Gebiet. Der große Durchbruch in der Krebstherapie wird wohl gar nicht zu erwarten sein, denn den Krebs als eine große Krankheitseinheit gibt es gar nicht. Das sind sehr viele, sehr unterschiedliche Krankheiten, die in der Therapie hochkompliziert sind. Wichtig ist die Begleitung der Patienten durch die Palliativmedizin, also in der letzten Phase des Lebens. Wobei die Palliativmedizin eigentlich ja keine Therapie mehr ist, sondern eine umsorgende Begleitung eines Schwerkranken. Dabei geht es nicht mehr um die Ursachen-Beseitigung, also die kurative Medizin, sondern um eine begleitende Medizin. Die ist gerade bei diesem Krankheitsbild wichtig.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Wolfgang U. Eckart am 04.08.2017 in Ethik der modernen Medizin, Medizin, Stichworte: , , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Gibt es Durchbrüche in der Krebstherapie?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*