Warum können Geschwister unterschiedlich intelligent sein?

von Elsbeth Stern am 11.07.2013, Kommentar hinzufügen

Geschwister teilen im Durchschnitt 50 Prozent ihres genetischen Potenzials, um es vereinfacht auszudrücken, und nicht 100 Prozent.

Identisch genetisch sind ja nur eineiige Zwillinge. Bei eineiigen Zwillingen findet man eine sehr hohe Übereinstimmung in der Intelligenz. Dagegen findet man bei zweieiigen Zwillingen, die sich ja genetisch so ähnlich sind wie andere Geschwister auch, längst nicht eine so hohe Korrelation, also keinen so hohen Zusammenhang. Wir schließen daraus, dass genetische Unterschiede einen sehr starken Einfluss auf Intelligenzunterschiede haben.

Das heißt, dass normale Geschwister, die wie gesagt im Durchschnitt 50 Prozent der Gene teilen, in der Intelligenz nicht identisch sind, sondern sich sogar sehr stark unterscheiden können, weil es natürlich auch davon abhängt, ob sie jeweils die gleichen Gene von den Eltern mitbekommen haben; da gibt es ja große Variationen. Nur eineiige Zwillinge sind identisch.

Daher können also Geschwister, auch was die Intelligenz angeht, im Einzelfall sehr unterschiedlich sein. So kann ein Geschwister sehr intelligent sein und ein anderes sich im Mittelfeld bewegen.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Elsbeth Stern am 11.07.2013 in Gesundheit, Medizin, Körper, Psychologie und Gehirn, Stichworte: , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Warum können Geschwister unterschiedlich intelligent sein?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*