Wie kam es zum aufrechten Gang des Menschen?

von Thomas Junker am 10.10.2012, Kommentar hinzufügen

Die momentan akzeptierte Theorie besagt, dass der Grund in einer Umweltveränderung vor etwa sieben Millionen Jahren liegt. Damals wurde es in Afrika – von dort stammen die Menschen bzw. ihre Vorfahren – trockener. Dadurch wurden Teile des Regenwaldes (vernichtet), in dem unsere Vorfahren lebten, die man sich ähnlich wie Schimpansen vorstellen kann. Diese Umwelt veränderte sich langsam durch den Klimawandel, und es gab nicht mehr so viele Bäume. So mussten unsere Vorfahren Strecken zwischen diesen Baumgruppen zurücklegen und in dieser Situation hat es sich als vorteilhaft erwiesen, aufrecht zu laufen.

Diese Fähigkeit war aber bereits dadurch angelegt, dass die großen Menschenaffen wie Gorillas, Orang-Utans und auch Gibbons in den Bäumen hangeln. Dabei haben sie bereits eine aufrechte Körperhaltung, was man im Zoo gut beobachten kann. Dadurch war dieser Übergang nicht ganz so gravieren, wie er einem auf den ersten Blick vielleicht vorkommen mag.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Thomas Junker am 10.10.2012 in Gesundheit, Medizin, Körper, Stichworte: , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Wie kam es zum aufrechten Gang des Menschen?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*