Woher stammt der Begriff Gotik?

von Barbara Schock-Werner am 10.07.2012, Kommentar hinzufügen

Er stammt von dem Wort „Goten“; eine germanische Bezeichnung für die Goten, die von Gotland kamen. Die Gotiker selber haben sich nicht als gotisch bezeichnet, das war eher ein Schimpfwort, denn der Geschmack war ab der Renaissance wieder ganz auf die Antike ausgerichtet. Und da empfand man diese Baukunst – der einzige Stil in Europa, der sich nicht von der Antike herleiten lässt – als barbarisch. Das Wort „barbarisch“ steckt auch in „gotisch“ drin. Während „romanisch“, „römisch“ sich auf die Antike bezieht. Gotisch ist eigentlich der barbarische Baustil in der nachgotischen Zeit gewesen und eigentlich ein Schimpfwort, aber die allgemeine Bezeichnung für den Stil.

Wie haben sich die Anhänger der Gotik denn selbst genannt?

Für die war das einfach ihr Stil. Es gab keine Stilbezeichnung. Später, noch bis ins 18. Jahrhundert hinein, hielt man den gotischen Stil für den adäquaten Kirchenstil. Es gibt noch im 18. Jahrhundert die Bezeichnung Kirchenfenster. Und ein Kirchenfenster war ein gotisches Maßwerkfenster. Eine Eigenbezeichnung für den eigenen Stil gab es also nicht.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Barbara Schock-Werner am 10.07.2012 in Geschichte, Religion, Stichworte: , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Woher stammt der Begriff Gotik?“

Noch sind keine Kommentare vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*