Bitte warten...
Blickvon schräg oben auf ein Dorf, Hügel im Hintergrund.

Sterben unsere Dörfer? | Themenabend Dorf sucht Doc

"94 und immer noch als Arzt in der Praxis", "Wer Hilfe sucht, muss weit fahren" - aktuelle Zeitungsheadlines, die deutlich machen: Der Ärztemangel auf dem Land nimmt dramatische Formen an. Dabei gibt es junge Ärzte, die aufs Land wollen. Das Experiment "Dorf sucht Doc" versucht, sie zusammenzubringen: Ärzte und Dörfer, die dringend einen Arzt suchen.

Aber nicht nur der Ärztemangel ist ein Problem auf dem Land: Die Dörfer in Deutschland schrumpfen - viele zieht es in die Städte. Die Lebensbedingungen für die Landbevölkerung verschlechtern sich dadurch, die Infrastruktur wird immer maroder. Es gibt weniger Kitas, Schulen und Geschäfte. "mal ehrlich ... sterben unsere Dörfer?" fragt deshalb Moderator Florian Weber im Anschluss im SWR Bürgertalk.

"Dorf sucht Doc" - das Experiment

Zahlreiche Landärzte haben schon längst das Rentenalter erreicht und suchen dringend einen Nachfolger. Bereits 72 Prozent der Hausärzte sind weit über 50 Jahre alt.
Dennoch gibt es sie - junge Ärzte, die gerne aufs Land wollen. Doch Praxisübernahmen scheitern häufig. Wie kann das sein? Das SWR-Experiment "Dorf sucht Doc" will zwei junge Ärztinnen und Dörfer, die dringend einen Nachfolgearzt suchen, zusammenbringen. Über mehrere Jahre haben wir Dr. Anke Menikheim und Dr. Paulina Hauck bei der Suche nach einer Praxis begleitet und sind dabei mit ihnen auf viele unerwartete Hindernisse gestoßen.

Landärztin werden, um Familie und Beruf zu vereinen

Anke und Ralf Menikheim sitzen in der Praxis von Dr. Ehmann demselben gegenüber.

Anke und Ralf Menikheim wollen von dem Vorgänger wissen: Rechnet sich die Praxis?

Dr. Anke Menikheim ist Fachärztin für Anästhesie und hat bereits viele Jahre in einer Klinik gearbeitet. Um Beruf und Familie besser unter einen Hut zu bekommen, hat sie sich entschlossen, Hausärztin zu werden. Sie lebt mit ihrer Familie bereits auf dem Land, in Rudersberg, in der Nähe von Schorndorf. Anke Menikheim besucht einige Dörfer, die dringend einen Arzt brauchen: Eschach, Bittenfeld und Adelberg - alle drei sind in Baden-Württemberg. Mit großen Hoffnungen wird die junge Ärztin dort empfangen. Sie entscheidet sich zunächst für Bittenfeld, aber dann kommt alles ganz anders als geplant. Auf dem langen Weg zur eigenen Praxis erlebt Anke Menikheim etliche Überraschungen und so manche Enttäuschung ...

Wird der Ehemann auch eine geeignete Stelle in dem Dorf finden?

Paulina Hauck und Landarzt Dr. Helmuth stehen nebeneinander in einem Flur.

Dr. Paulina Hauck möchte die Praxis von dem schon 68-jährigen Dr. Helmuth übernehmen.

Dr. Paulina Hauck ist gebürtige Polin. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie im bayrischen Kronach, wo Thomas einen guten Job als IT- Spezialist ausübt. Wir begleiten sie ins baden-württembergische Lauchringen. Der dort ansässige Arzt ist bereits 70 Jahre alt und sucht schon lange eine Nachfolge - bisher vergeblich. Er steht kurz davor, sein Praxismobiliar zu verscherbeln und die Praxis zu schließen. Bei ihrem Besuch in Lauchringen werden Paulina und Thomas Hauck deshalb nicht nur von ihm, sondern auch vom Bürgermeister umworben. Was aber ist mit einem Job für Thomas Hauck? Als Hausmann sieht sich der bisherige Abteilungsleiter auf keinen Fall. Und wird das finanzielle Risiko überschaubar bleiben und sich die Praxis tragen? Nur dann käme für Paulina und Thomas Hauck ein Umzug in Frage …

Programmtipps:

Ein Portrait von Anke Menikheim.

Dorf sucht Doc

Der lange Weg zur eigenen Praxis

Mi, 17.10.2018 | 20:15 Uhr SWR Fernsehen