Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 23.1.2019 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Zuckerschwemme in der Ernährung Droge Zucker? Der Kampf gegen die süße Gefahr

Ist Zucker ein Krankmacher? Für Gesundheitsforscher steht fest: Der hohe Zuckerkonsum in modernen Gesellschaften ist eine der Hauptursachen für zahlreiche Erkrankungen. Zucker versteckt sich heute in zahlreichen Produkten und wird so oft auch unbewusst konsumiert – ein beachtliches Risiko für die Gesundheit. "betrifft" schaut nach, was Lebensmittelindustrie, Gesetzgeber und die Konsumenten tun können, um Zucker im Essen zu reduzieren.


Zuckersteuer oder freiwillige Reduktion?

Jahrzehntelang galt Zucker als harmloses Nahrungsmittel. Doch heute versteckt er sich in vielen Fertigprodukten in großen Mengen. Kuchen und Süßes, was früher nur sonntags auf den Tisch kam, wird tagtäglich konsumiert.

1/1

Droge Zucker

Zuckerschwemme in der Ernährung

In Detailansicht öffnen

In Großbritannien gibt es eine Zuckersteuer auf Softdrinks.

In Großbritannien gibt es eine Zuckersteuer auf Softdrinks.

Ist Zucker ein Krankmacher? - Mediziner fordern auch für Deutschland eine Zuckersteuer.

Zu viel Zucker: Brauchen wir eine Zuckersteuer wie in Großbritannien?

Süßes lockt an jeder Ecke - zu viel Zucker aber kann uns krank machen.

In vielen Kinderprodukten steckt viel zu viel Zucker.

In Großbritannien gibt es eine eigene Fußball-Liga für dicke Männer.

Am schlimmsten aber sind Softdrinks, überzuckerte Getränke, deren Energiemenge der Körper nicht mehr verarbeiten kann und daher in Fett umwandelt. Die Folge sind Übergewicht, Stoffwechselerkrankungen, Diabetes Typ 2. Wie kommen die Menschen wieder weg von der Zuckerschwemme in ihrer Ernährung? In Großbritannien etwa bremst eine neue Zuckersteuer den Konsum. Ihr Ziel ist die Bekämpfung der Fettleibigkeit – vor allem bei Kindern. Und in Deutschland? Auch die Bundesregierung plant eine Zuckerreduktionsstrategie, allerdings auf freiwilliger Basis. Reicht das?