Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 31.1.2018 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Auf Leben und Tod Das Intensiv-Team (1/2)

Die Intensivmedizin vollbringt wahre Wunder und kann heute Menschen ins Leben zurückholen, die vor wenigen Jahren noch unrettbar verloren gewesen wären. Ständig sind die Ärzte und Pfleger „auf Intensiv“ mit Extremsituationen konfrontiert: Wenn es gelingt, ein Leben zu retten – aber auch wenn sie letztlich feststellen müssen, dass all ihr Können keine Aussicht auf Erfolg hat. Wie viel Therapie ist möglich, wie viel Therapie ist ethisch vertretbar? Das sind keine abstrakten Fragen für die Ärzte auf der Intensivstation. Im Gegenteil, sie müssen Tag für Tag ganz konkrete Entscheidungen über Leben und Tod treffen. 

1/1

Das Intensiv-Team

In Detailansicht öffnen

Der Retttungshubschrauber sorgt dafür, dass schwerverletzte Patienten schnell auf die Intensivstation kommen.

Der Retttungshubschrauber sorgt dafür, dass schwerverletzte Patienten schnell auf die Intensivstation kommen.

Viele Patienten landen nach schweren Unfällen auf der Intensivstation.

Nur in wenigen Kliniken Deutschlands gibt es bisher eine „künstliche Lunge": Das Blut wird außerhalb des Körpers mit Sauerstoff angereichert und wieder zurückgeführt.

Das Intensiv-Team der Uniklinik Freiburg – mit modernsten Geräten kämpfen sie täglich um das Leben der Patienten

Uniklinik Freiburg


Moderne Intensivmedizin und schwere Entscheidungen

Uniklinik Freiburg, Intensivstation. Mit dem Hubschrauber wird der 22-jährige Lukas aus einer Klinik in der Pfalz eingeliefert. Er hatte sich die Schweinegrippe eingefangen – eine zwar ernste, in der Regel aber nicht lebensbedrohliche Erkrankung. Dann kam es zu Komplikationen: Nach einer schweren Lungenzündung ringt er mit dem Tod. Nur die hochmoderne künstliche Lunge, die es in der Freiburger Uniklinik gibt, kann ihn noch retten. Wird das Intensiv-Team den Kampf gewinnen? „betrifft“ zeigt, wie das Team aus Ärzten und Pflegern mit dieser und anderen Herausforderungen umgeht. Wenn Patienten auf die Intensivstation kommen, ist oft keineswegs klar, ob noch Hoffnung auf ein einigermaßen normales Leben besteht oder nicht. Intensivpatienten können lange Zeit irgendwo zwischen Leben und Tod schweben – ein Zustand, den es so früher schlicht nicht gab. Die moderne Intensivmedizin verändert damit auch die Vorstellungen von Leben und Tod und stürzt die Beteiligten immer wieder in Dilemmata. Leben retten und Sterbebegleitung, zwischen diesen Extremen bewegen sich die Menschen, die auf der Intensivstation arbeiten, jeden Tag. Mit ihren Entscheidungen bewegen sie sich dabei häufig in Grauzonen, mit großen Unsicherheiten, ohne klare Regeln. Entscheiden müssen sie am Ende trotzdem. Es sind Helden in der modernen Medizin, die mit ihren Patienten und deren Angehörigen täglich Sorgen, Zweifel, Ängste und Trauer, aber auch Hoffnung, Glück, Freude und Dankbarkeit durchleben.

Autor Patrick Hünerfeld, Arzt und Filmemacher, hat über viele Wochen das Intensiv-Team auf einer der modernsten Intensivstationen Deutschlands begleitet und ihren Kampf um Leben und Tod dokumentiert.

Sendetermine im SWR Fernsehen 
„betrifft: Das Intensiv-Team – Auf Leben und Tod“, 15. Februar 2017, 20:15 Uhr
„betrifft: Das Intensiv-Team – Leben retten und sterben lassen“, 22. Februar, 20:15 Uhr

Sendung vom

Mi, 31.1.2018 | 20:15 Uhr

SWR Fernsehen