Logo der ARD-Themenwoche (Foto: ard-foto s2-intern/extern)

Blinde Fußballspielerin Katharina Kühnlein

STAND
AUTOR/IN
Boris-Halit Baskici
REDAKTEUR/IN
Andrea Wieland

Schon von Kindesbeinen an bestimmte der Sport das Leben von Katharina Kühnlein. Und das, obwohl sie von Geburt an aufgrund der Erkrankung Albinismus nur eingeschränkt sehen konnte. Auch für ihre Eltern war die Zeit schwer, doch heute ist die 24-Jährige glücklich, dass sie nie wie ein behindertes Kind behandelt wurde. Mit ihrem 18. Lebensjahr erblindet sie fast über Nacht. Ihr Sehvermögen liegt seitdem noch bei 2 Prozent und die Ursache ist bis heute unbekannt. Trotz ihrer Beeinträchtigung lässt sie sich den Spaß am Sport nicht nehmen und spielt erfolgreich im Team von FC Schalke 04.

Weitere WIR-Projekte

Projekt in St. Pauli Rollstuhlfahrer Philip lernt Boxen

Philip Pawlik kann das Wort "behindert" nicht mehr hören. Er sitzt im Rollstuhl und seit etwa einem Jahr geht er regelmäßig zum Box-Training.

Bremen

Ein Ort für Kinder und Jugendliche Hood Training

„Hood Training hilft überall dort, wo es einen besonderen Ansatz braucht, um Jugendliche zu erreichen.“

Bramfelder SV Fußball für Menschen mit und ohne Behinderung

Benjamin Sakyi (24) ist durch eine ausgeprägte Lernschwäche beeinträchtigt, spielt Fußball beim Bramfelder SV. Im Leben wie auf dem Platz kämpft er mit diesem Handicap. Aber er hat ein Ziel fest im Blick: Er will mit seiner Mannschaft beim Wettkampf in Berlin, den sogenannten Special Olympics, gut abschneiden!

Thema Inklusion in der ARD Mediathek

Reihe "Respekt" Wo es bei der Inklusion hakt?

Obwohl für alle Menschen das Recht auf Gleichberechtigung gilt, sind Menschen mit Behinderung vielfach ausgeschlossen - woran liegt das und wer könnte es ändern?

„DieTanzKompanie“

„DieTanzKompanie“, das Ensemble von Gregory Darcy mit Profitänzer*innen und Profimusiker*innen mit und ohne Handicap, ermöglicht mit seinem Projekt „Human Design“ einen Blick auf die Beziehung von Robotern, Menschen und Natur.

STAND
AUTOR/IN
Boris-Halit Baskici
REDAKTEUR/IN
Andrea Wieland