Bitte warten...

Live-Ticker 2019 Der aktuelle Stand der Apfelblüte!

Unsere ständig frisch gehaltene Chronologie der wichtigsten Apfelblüten-Ereignisse im Frühjahr 2019!

23. April:

+++Breaking Apfelblütennews+++: Apfelblüte erreicht in diesen Stunden bei der Ortschaft Am Salzhaff die Ostsee. Foto dazu in der Bildergalerie. Gestern öffneten sich Blüten in Schwerin und Umgebung. Damit erreicht der Vollfrühling jetzt auch den Nordosten Deutschlands.

Im Süden Vollblüte in Oberau bei Garmisch bereits auf 659 Meter Höhe. Im Westen Blühbeginn in Daun in der Eifel. Im Osten viele Sichtungen von aufblühenden Apfelbäumen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Wir publizieren heute eine neue Apfelblüten-Landkarte. Um die Karten möglichst genau berechnen zu können, brauchen wir weiterhin so tollen und umfangreichen Datennachschub wie ihr ihn bislang an uns sendet. Dank an alle, die uns unterstützen!! Für Meldungen zum Beginn, zur Vollblüte oder zum Ende der Blüte bitte unser Meldeformular benutzen!



Ostersonntag, 21. April:

Pünktlich zu Ostern scheinen auch nördlich von Berlin die ersten Apfelbäume ihre Blüten zu öffnen. Der allererste Fotonachweis kam aus der Gemeinde Löwenberger Land. In Waren an der Müritz sollte es in drei Tagen soweit sein. Bilder dazu in unserer Bildergalerie.

Bitte Osterspaziergang nutzen, Apfelbäume im Blick behalten und Meldungen per Formular an uns schicken!


20. April:

Anzahl der Meldungen steigt jetzt stark an. Zeitweise alle 5 Minuten eine neue Apfelblütenmeldung in unserer Datenbank. Zum Meldeformular geht´s hier!

Im Norden tut sich was: Bildnachweise der Apfelblüte erreichten uns aus Bremerhaven und Itzehoe. Damit hat die Apfelblüte endgültig die Nordsee erreicht und überschreitet jetzt auch die Linie Hamburg-Berlin Richtung Norden.

Im Süden vermehrt Meldungen aus den Mittelgebirgen: beispielsweise aus Mendig in der Eifel, Mielsbach im Westerwald und aus 554 Meter Höhe aus Rattendorf im Bayerischen Wald.

Höchstgelegener, als blühend gemeldeter und mit Bildnachweis belegter Apfelbaum aktuell bei 678 Meter in Kaufbeuren. Foto in der Bildergalerie.

Das rgeo-Team an der PH Heidelberg darf über Ostern pausieren. Die nächste Apfelblütenlandkarte wird am Dienstag publiziert - auf der Grundlage von mehreren hundert Meldungen, die über Ostern frisch bei uns eintreffen sollten, wenn ihr weiterhin so viele Bäume bei unserer SWR Apfelblütenaktion meldet. Wäre super!


16. April:

Apfelblüte macht sich im Süden auf den Weg in die mittleren Höhenlagen. Die höchstgelegenen Meldungen von heute: Blühbeginn auf 450 Meter in Eningen (Schwäbische Alb). Vollblüte in Bruckberg bei Landshut auf 470 Meter. Und schließlich Blühbeginn auf 512 Meter Höhe in Illertissen.

Im Norden steht die Apfelblüte augenblicklich noch etwas zögerlich an der Linie Bremen – Hamburg - Berlin. Aber vielleicht ändert sich das auf der neuesten Landkarte am 17. April.

Super-Frühlingswetter wird in den kommenden Tagen viele Apfelbäume zum Aufblühen bringen. Hier melden!

Spezieller Dank an unseren SWR-Moderator Martin Seidler. So gut, wie er immer in der Sendung „Kaffee oder Tee“ ausschaut, so gut schaut auch sein Apfelblütenfoto aus. Zu finden in der Bildergalerie.



15. April:

Sehr schöne Bilder aus der Erzabtei Sankt Ottilien erhalten – besten Dank! Diese und weitere Aufnahmen sind in der Bildergalerie zu finden. Blühgeschehen wird intensiver. Apfelblüte jetzt auch an der Donau. Nördlichster Apfelblütennachweis derzeit aus Bremen. Auch im warmen Ballungsraum Berlin jetzt erste Apfelblüten. Unsere Apfelblütenlandkarte zeigt den Stand der Dinge. Wetter wird nach und nach besser, wärmer. Das sollte auch die später aufblühenden Sorten antreiben. Deshalb erwarten wir im Lauf der neuen Woche die Ausbreitung der Apfelblüte über weite Teile Deutschlands.


12. April:

Gestern bei uns als gerade noch geschlossen gemeldet, heute vermutlich aufgeblüht: Die Apfelblüte dürfte jetzt gerade wohl Eichstätt in Oberbayern erreichen. Auch in Hamburg blüht ein Baum – es handelt sich allerdings um eine „Topfblüte“. Alle Bilder zu diesen Neuigkeiten findet ihr in der Bildergalerie. Blüten von Topfapfelbäumen können wir zwar für unsere Landkarte nicht berücksichtigen. Aber sie sind ein sicherer Hinweis, dass in der kommenden Woche auch im äußersten Norden Deutschlands mit aufblühenden Apfelbäumen im Freiland zu rechnen ist. Falls euch einer begegnet: Zum Meldeformular geht´s hier.

Der Fehler, der sich in die zuletzt publizierte Karte eingeschlichen hatte, war die als blühend markierte Region an der Nordseeküste. Inzwischen ist das korrigiert. Zu dem Fehler kam es, weil das geschätzte Öffnungsdatum einer derzeit noch geschlossenen Blüte falsch in unserer Datenbank eingetragen war. Apfelblütenauswerten hat so seine Tücken.

Übrigens: Dieses Jahr haben wir einen Aktionsteilnehmer, der anhand unserer Apfelblütenlandkarten die kommenden Wochen mit der sich ausbreitenden Apfelblüte durch Deutschland radelt. Weshalb er das tut und wie weit er bis jetzt gekommen ist – dazu demnächst mehr.


10. April:
Die neue Landkarte ist raus. Erste Blüten in Niedersachsen. Hannover beispielsweise. Und Stadthagen. Auch vom Mittelrhein mittlerweile erste Meldungen. Und die Karte enthält noch einen Fehler. Wer findet ihn? Wird bis Freitag korrigiert. :-) Freitag sind wir dann auch mit der Apfelblütenaktion im ARD-Buffet zu Gast.


7. April:

Bislang noch kein „Hochgeschwindigkeits-Frühling“. Apfelblüte breitet sich zögerlich aus. Die Bilanz nach der ersten Apfelblüten-Woche: Apfelblüte entlang des Rheins und von dort aufsteigend bis ins mittlere Neckar- und Maintal. Einige Blüten auch im Saarland. Unsere Apfelblüten-Landkarte zeigt es (erstellt wird sie übrigens vom rgeo-Team der PH und Uni Heidelberg).

 Besten Dank für diverse Meldungen aus Südtirol, die dieses Jahr eingetroffen sind. In Meran beispielweise apfelblüht es gerade heftig. 700 Kilometer weiter im Norden reicht es In Berlin immerhin schon zur Blüte eines Balkonapfelbaums. Unsere Vorausschau auf der Basis der bislang eingegangenen Fotos von noch geschlossenen Knospen: Am kommenden Wochenende sollte der Vollfrühling u.a. auch Arnsberg/Sauerland und Dresden erreichen. Die Fotos dazu in der Bildergalerie.


5. April:

Apfelblüte an Hoch-, Ober- und Niederrhein. Letzte Lücke am Rheinstrom: Das Mittelrheintal. Rheinnebentäler noch wenig betroffen. Ausnahme: Das Neckartal von Heidelberg bis Stuttgart. Prognose fürs Wochenende: Milde Witterung, die Apfelblüte sollte sich in die pinkfarbenen Flächen auf unserer Vorhersagekarte ausbreiten. Bitte Apfelbäume mit Meldeformular melden, damit wir sehen, ob unsere Berechnung stimmt!

Apfelbaum Landau

Rostrote Mauerbiene an Apfelblüte. Ist übrigens Insekt des Jahres 2019. Weiß sie aber nicht.


3. April:

Kälte und Regen über dem Westen und Südwesten Deutschlands. Genau da stehen die blühbereiten Apfelbäume. Die Entwicklung der Blüten verzögert sich jetzt.



1. April:

Die erste Apfelblütenlandkarte auf der Basis der bislang eingegangenen Meldungen.

30. März:

Noch mehr geöffnete Blüten im Breisgau, und zwar in Vörstetten und Gundelfingen. Aus Köln ebenfalls eine erste Meldung, aber noch ohne Beweisfoto. In Bensheim an der Bergstraße blüht ein Topfapfelbaum auf dem Balkon. Ein Hinweis darauf, dass es dort auch im Freiland in wenigen Tagen losgeht.

Apfelbaum Vörstetten

Weitere Blütenmeldung aus dem Breisgau – aktuell der „Apfelblüten Hot Spot“ Deutschlands.


29. März:

Die Denzlinger Blüte ist jetzt weit geöffnet. Wochenendwetter wird prima. Entlang des Rheins könnten weitere Apfelbäume aufblühen – ungefähr 12 Tage früher als im vergangenen Jahr. Augen offen halten!

Apfelbaum Denzlingen weit offen

Bei offenen Blüten tritt der rosa Farbton in den Hintergrund.


28. März:

Beim Ausklappen der Blütenblätter erwischt: Die erste in diesem Jahr aus Deutschland gemeldete Apfelblüte! Beobachtet in Denzlingen bei Freiburg. Damit hat im Breisgau der „Vollfrühling“ begonnen. Und nicht nur dort. Auch in Rastatt öffnet sich in diesen Stunden eine dick zum rosa Ballon aufgeblähte Blüte. Wo noch? Melden mit unserem Meldeformular!


Denzlingen Erste Blüte in Deutschland

Die Erste! Ist der bräunliche Rand ein kleiner Frostschaden?


24. März

Sehr geschützt stehender kleiner Apfelbaum blüht in Darmstadt. Fast zwei Wochen früher als im Vorjahr. In Denzlingen/Breisgau sind beim Spalierobst die noch geschlossenen Blütenknospen bereits weit entwickelt. In Neuried-Ichenheim bei Offenburg ist das „Mausohrstadium“ auf einer Streuobstwiese sichtbar.

Apfelblüte in Neuried Ichenheim bei Offenburg Mausohrstadium

Apfelblütenknospe im „Mausohrstadium“


21. März

Sorbas/Südspanien. Im etwas höher gelegenen Hinterland der andalusischen Meeresküste. Erste geöffnete Apfelblüte. Gut zwei Wochen früher als im Vorjahr.

Apfelblüte in Sorbas Andalusien

Erste Apfelblüte in Sorbas/Südspanien.