Bitte warten...

Blühphasen 2006 bis 2015 Die Apfelblüte als Klimabote?

Die in der Grafik abgebildeten Zeiträume sind die im Rahmen der SWR-Apfelblütenaktion ermittelten Hauptblühphasen. Diese Phasen beginnen, sobald an einem einzelnen Tag mehr als 1% aller im Rahmen der Aktion gemeldeten Bäume in Blüte steht und enden, sobald diese Schwelle wieder unterschritten wird. Die allerersten in Deutschland geöffneten Apfelblüten sind also schon circa eine Woche vor Beginn der Hauptblühphase zu finden.

Da zur Ermittlung der Hauptblühphase die Anzahl aller im Rahmen der Aktion gemeldeten Bäume bekannt sein muss, kann die exakte Lage der Hauptblühphase erst nach Abschluss der Beobachtungskampagne festgestellt werden. Bereits im Verlauf der Kampagne ist aber eine erste, recht belastbare Abschätzung möglich. Die früheste Apfelblüte registrierten wir bislang im Projektjahr 2014. Damals öffnete sich die allererste Blüte in Waldkirch-Buchholz bei Freiburg schon am 23. März. Die Hauptblühphase begann dann am 30. März. Den spätesten Eintritt der Apfelblüte dokumentierten wir im Jahr 2006, unserem allerersten Projektjahr. Die Blüte setzte damals am 21. April am Kaiserstuhl bei Freiburg ein, die Hauptblühphase begann am. 26. April.

Das mittlere Datum, um das sich alle Hauptblühphasen gleichmäßig verteilen, ist der 27. April. Eine beständige Verfrühung dieses Datums über viele Jahre hinweg könnte eine Klimaerwärmung anzeigen. Will man ganz genau sein, muss man, um die unterschiedliche Anzahl von Tagen in Normaljahren und Schaltjahren zu berücksichtigen, besser vom 117. Tag des Jahres als dem mittleren Blühdatum sprechen und nicht vom 27. April. Dasselbe gilt für die Datumsangaben zur allerersten Blüte bzw. zum Beginn und Ende der Hauptblühphase.