Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 29.4.2014 | 21:50 Uhr | Das Erste

Der Horror junger Mütter Kaiserschnitt ohne wirksame Betäubung


Es sollte der glücklichste Tag in ihrem Leben werden: Die Geburt ihrer Tochter. Doch für Martina Holz wurde er zur Tortur. Die Geburt zog sich hin, sie bekam einen Kaiserschnitt – ohne wirksame Betäubung, erzählt sie. Für sie sei es eine Operation bei vollem Schmerzempfinden gewesen, sie habe unerträgliche Qualen durchleben müssen. Bis heute ist Martina Holz traumatisiert.

Ein Kaiserschnitt ohne wirksame Betäubung – laut Experten ein Fehler, der nicht passieren darf. Wie oft das vorkommt, dazu gibt es keine offiziellen Zahlen. Doch Rechtsanwältin Sabrina Diehl hat bundesweit bereits etliche solcher Fälle vertreten. In einer Klinik, berichtet sie, sei es sogar drei Mal innerhalb eines Monats passiert.
Bislang müssen deutsche Kliniken bei Behandlungsfehlern nicht mit Sanktionen rechnen. Die große Koalition will das ändern, bei schlechter Qualität sollen Kliniken weniger Geld bekommen. Doch dagegen wehrt sich die Lobbyorganisation der Krankenhäuser, die „Deutsche Krankenhausgesellschaft“. Im Interview mit REPORT MAINZ sagte der Geschäftsführer, Georg Baum, man wolle alles tun, um das zu verhindern.


6:58 min | Di, 29.4.2014 | 21:50 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Autorengespräch: Kaiserschnitt ohne wirksame Betäubung

Moderator Fritz Frey im Gespräch mit den Autoren Claudia Butter und Oliver Heinsch über den Alptraum junger Mütter einen Kaiserschnitt ohne wirksame Betäubung überstehen zu müssen.

aus der Sendung vom

Di, 29.4.2014 | 21:50 Uhr

Das Erste

Bericht

AutorInnen:
Claudia Butter, Oliver Heinsch, Ulrich Neumann

Kamera:
Holger Rädler, Michael Reichert, Christian Saal, André Schmidtke, Oliver Schwier

Schnitt:
Frank Schuhmacher

Sprecherin:
Birgitta Weber