Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 18.2.2016 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen BW

Laute Güterzüge Region Rhein-Neckar kämpft für Lärmschutz

Eine halbe Million Menschen in Baden-Württemberg sind von übermäßigem Verkehrslärm betroffen. Züge und Autos stören die Nachtruhe. Die Anwohner in der Rhein-Neckar Region wollen das nicht länger hinnehmen und fragen: Wer schützt uns vor dem Lärm?

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Anwohner in Trier-West werden durch Zuglärm belästigt

Lärm durch Güterzüge

Wenn die Bahn ihre Pläne wahr macht, könnte der Lärm in den Gemeinden um Mannheim noch größer werden. Dann rumpeln noch mehr Güterzüge über noch mehr Gleise. Statt heute 200 Güterzüge pro Tag könnten es 500 werden, befürchtet Gunther Mair vom Dachverband der Bürgerinitiativen in der Rhein-Neckar-Region. Er und seine Mitstreiter fordern einen wirksamen Lärmschutz.

Ihr Vorbild: Die Rheintalstrecke bei Offenburg. Dort hat es ja auch funktioniert – allerdings erst nach jahrelangem hartnäckigem Protest. In der Ortenau ist die Bahn schließlich den Anwohnern stark entgegen gekommen: Tunnellösung für Offenburg, Bahnstrecken entlang der Autobahn.

Warum sollte das in der Rhein-Neckar-Region nicht auch klappen? Oder an den vielen anderen Orten in Baden-Württemberg, wo sich Bürger für mehr Lärmschutz engagieren?

Aktuell im SWR