Vorhersage

Heute, 10. Dezember

Ortssuche

Aktueller Wetterbericht

schließen

In der Nacht und am Sonntagvormittag Nacht im Bergland starke Böen.

Heute Mittag lockern örtliche Nebel- und Hochnebelfelder auch in Flusstälern und im Bergland auf. Sonst ist es bereits heiter. In der zweiten Tageshälfte zieht in der Nordwesthälfte dichte Bewölkung auf, die sich weiter in Richtung Pfalz ausbreitet. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht je nach Sonnenscheindauer Werte zwischen 5 und 9 Grad, in Gebieten mit längerem Nebel etwa 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest. In der Nacht zum Sonntag breitet sich die dichte Bewölkung weiter nach Südosten aus. Dann ist es überall stark bewölkt bis bedeckt. In der zweiten Nachthälfte zieht zudem Regen auf. Die Temperatur geht auf 6 bis null Grad zurück, mit den höchsten Werten an der Grenze zu NRW. Die Tiefstwerte werden meist schon in der ersten Nachthälfte erreicht. Der Wind nimmt zu, sodass im Bergland Windböen aus Südwest bis West auftreten.

Am Sonntag ist es erst überwiegend bedeckt und am Vormittag regnet es in der Pfalz noch etwas. Ansonsten gibt es bereits niederschlagsfreie Phasen, lediglich im Stau des Berglands kann es noch etwas Sprühregen geben. Am Nachmittag und Abend ist es dann meist niederschlagsfrei und am Südrand der Mittelgebirge kann es auch mal etwas auflockern. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 11 Grad, im Bergland um 5 Grad. Der Westwind weht morgens mäßig bis frisch und schwächt sich im Tagesverlauf ab. In der Nacht zum Montag bleibt es meist stark bewölkt. Abgesehen vom Nordosten bleibt es niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 1 Grad.

Vorhersage (3 Tage)

Aktuell im SWR