Vorhersage

Heute, 29. September

Ortssuche

Aktueller Wetterbericht

schließen

Am Donnerstag auffrischender Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen in höheren Lagen.

In der Nacht zum Donnerstag ist es wolkig, zeitweise auch leicht bewölkt und niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 12 und 9 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen auch frisch aus Südwest. Am Donnerstag ist es heiter bis wolkig und niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 22 bis 25 Grad. Dazu weht mäßiger, im Bergland auch frischer Südwestwind. Besonders dort sind starke Böen zu erwarten. In der Nacht zum Freitag ist es in der Eifel wolkig bis stark bewölkt und gegen Morgen kann es vereinzelt etwas regnen. In der Südhälfte ist es dagegen gering, in der zweiten Nachthälfte auch zunehmend stark bewölkt und niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 13 bis 9 Grad ab. Der Wind weht mäßig, im Bergland zeitweise mit starken Böen aus Südwest.

Am Freitag ist es stark bewölkt, vor allem in der Südosthälfte wolkig und meist niederschlagsfrei. Nördlich der Mosel kann es immer mal wieder leicht regnen. Die Temperatur erreicht 18 Grad im Norden und 23 Grad im Süden. Der Südwestwind weht mäßig. Im Bergland und in exponierten Lagen sind starke Böen möglich. In der Nacht zum Samstag ist es vielfach stark bewölkt bis bedeckt und der Regen breitet sich nach Südosten aus. Bis in die Frühstunden geht die Temperatur auf 12 bis 9 Grad zurück. Der Südwestwind weht nur noch schwach.

Vorhersage (3 Tage)

Aktuell im SWR