Navigation

Volltextsuche

Seite vorlesen:

17.01.2008  „Wasserkraft voraus!“

Die Tour de Ländle 2008 radelt vom Neckar an den Hochrhein

Sommer, Sonne und viel Wasser! Wenn das Wetter mitspielt, bietet die „Tour de Ländle“ 2008 alles, was das Radlerherz begehrt. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien geht auch die von SWR und EnBW veranstaltete „Tour de Ländle“ an den Start. Am 24. Juli gibt es eine Auftaktveranstaltung mit der Fernsehsendung "Fröhlicher Feierabend", ab 25. Juli wird geradelt. Bislang stehen folgende Etappenorte fest: Heidelberg, Bad Rappenau, Vaihingen an der Enz, Schorndorf, Reutlingen, Horb am Neckar, Tuttlingen und Bad Säckingen, wo die Tour am
1. August endet. Ob Neckar, Donau oder Rhein – (fast) jeder Etappenort liegt dieses Jahr am Wasser. Und in jeder der insgesamt neun Tourstädte erwartet Besucher und Radler wieder eine tolle Party für die ganze Familie.

Zum ersten Mal dabei sind Reutlingen, Bad Säckingen und Horb am Neckar. Die Veranstalter rechnen pro Tag mit bis zu 3000 Teilnehmern. Mitradeln kann jeder, auch ohne Anmeldung. Wer Frühstück und Logis buchen möchte, kann sich ab 14. April bewerben. Anmeldeunterlagen gibt es ab dann bei allen AOK-Kunden-Centern, den Gefako-Getränkemärkten und -Shops, den Shimano Service Centern oder online unter www.enbw.com/tour. Für Dauerteilnehmer stehen 750 Plätze zur Verfügung; falls die Zahl der Bewerber diese Kapazität übersteigt, entscheidet das Los.

Die „Tour de Ländle“ wird gefördert von der AOK Baden-Württemberg, den Firmen Gefako und Paul Lange & Co/Shimano, dem Innenministerium mit der Verkehrssicherheitsaktion „Gib acht im Verkehr", dem „3-Löwen-Takt" und dem Programm „Zukunft Altbau“ des Umweltministeriums Baden-Wüttemberg.

Quelle: SWR.de - Presseservice

Letzte Änderung am: 17.01.2008, 10.46 Uhr