Bitte warten...

19.1.2016, SWR Fernsehen SWR Wahlberichterstattung in Rheinland-Pfalz

Drei Tage vor den Landtagswahlen plant der Südwestrundfunk (SWR) am 10. März 2016 einen großen Wahlabend im SWR Fernsehen in Rheinland-Pfalz. In drei Gesprächssendungen können sich Wählerinnen und Wähler kurz vor der Wahl nochmals einen umfassenden Überblick über die Positionen und Argumente aller relevanten Parteien im rheinland-pfälzischen Wahlkampf machen. Damit leistet der SWR einen entscheidenden Beitrag zur Meinungsbildung und erfüllt seinen öffentlich-rechtlichen Informationsauftrag.


Zunächst werden die Spitzenkandidatinnen der im Landtag vertretenen Parteien im Live-Gespräch mit den Moderatoren Birgitta Weber und Sascha Becker Bilanz ziehen und auf die großen Themen der nächsten Legislaturperiode blicken. Es diskutieren Malu Dreyer (SPD), Julia Klöckner (CDU) und Eveline Lemke (Bündnis 90/Die Grünen).

Anschließend wird es Einzelinterviews mit den Spitzenkandidaten der drei Parteien geben, die nicht im rheinland-pfälzischen Landtag vertreten sind, denen aber Chancen zugerechnet werden: Volker Wissing (FDP), Jochen Bülow (Die Linke) und Uwe Junge (Alternative für Deutschland). Diese jeweils 10-minütigen Interviews führt SWR Chefreporter Thomas Leif. Sie werden im Vorfeld aufgezeichnet und ungeschnitten gesendet.

Abschließend werden Experten die beiden Gesprächssendungen analysieren und die Antworten und Positionen der sechs relevanten Parteien im rheinland-pfälzischen Landtagswahlkampf einordnen. Die Sendung moderiert Carla Sappok.

"Drei Tage vor der Entscheidung – Der große Wahlabend im SWR Fernsehen":
• 20:15 – 21:15 Uhr: "Bilanz und Ausblick – Wie wurde regiert, wie soll regiert werden?"
• 21:15 – 21:45 Uhr "Pläne und Positionen – Was wollen die FDP, die ‚Alternative für Deutschland‘ und ‚Die Linken"?
• 22:00 – 22:45 Uhr: "Analysen und Meinungen – Wie Experten den Endspurt beurteilen"

Landessenderdirektorin Simone Schelberg: "Der SWR wird mit diesem Konzept seinem Anspruch als Leitmedium für Rheinland-Pfalz gerecht: Wir informieren umfassend, fragen nach Hintergründen und zeigen Zusammenhänge auf. Damit bieten wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern die Möglichkeit, sich eine unabhängige Meinung zu bilden, auf die sie ihre individuelle Wahlentscheidung stützen können."

Neben dem großen Wahlabend berichtet der SWR auch in zahlreichen weiteren Sondersendungen sowie in seinem Regelprogramm in Hörfunk, Fernsehen und Online intensiv über alle wichtigen Themen der anstehenden Landtagswahlen. Dazu gehört auch das geplante Duell "Die Wahl bei uns: Das Duell: Dreyer gegen Klöckner" zwischen den beiden Kandidatinnen für das Amt der Ministerpräsidentin, Malu Dreyer (SPD) und Julia Klöckner (CDU). Dieses wird wie geplant am 1. März 2016 um 20:15 Uhr im gesamten Südwesten im SWR Fernsehen zu sehen sein.

Der SWR hatte sein ursprüngliches Konzept für die Berichterstattung vor den Landtagswahlen, das er im Sommer 2015 präsentiert hatte, neu justiert, nachdem dieses durch Absagen und Vorfestlegungen einzelner Parteien für die Teilnahme an einzelnen Sendungen unmöglich geworden war.

Überblick über die SWR Sendungen zur Wahl in Rheinland-Pfalz (Auszüge)

SWR Fernsehen
22. bis 24. Februar 2016, 18:15 Uhr: "Wir testen – Sie wählen"
25. Februar 2016, 18:15 Uhr: "Die Wahl bei uns: Wir testen, Sie wählen extra"
Filmisches Format mit kleinen Parteien"
1. März 2016, 20:15 Uhr: "Die Wahl bei uns: Das Duell: Dreyer gegen Klöckner"
3. März, 20:15 Uhr: "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" mit Schwerpunkt Landtagswahl
8. März 2016, 18:15 Uhr: "Die Wahl bei uns: Kampf um die Macht" (Wahlkampfreportage)
10. März 2016, 20:15 Uhr: "Die Wahl bei uns: Drei Tage vor der Entscheidung – Der große Wahlabend im SWR Fernsehen"
11. März, 0:15 Uhr: "Die Wahl bei uns: Lange Nacht der Landtagswahlen"
13. März 2016, 17:30 Uhr: "Die Wahl bei uns: Die Entscheidung"
14. März 2016, 18:15 Uhr: "Die Wahl bei uns: Der Tag danach"

SWR Hörfunkprogramme
Ab 20. Februar 2016: "Damenwahl" bei SWR4
Ab 22. Februar: Vorstellung der Spitzenkandidaten in SWRinfo
13. März 2016: Sondersendungen bei SWR1, SWR2, SWR3 und SWR4
14. März 2016: "SWR3 Morningshow" mit Schwerpunkt zur Landtagswahl
Diverse Sondersendungen und Thementage in SWR4

Online auf SWR.de/wahl
Porträts der Spitzenkandidaten, Analysen, Hochrechnungen, Live-Blog aus dem Wahlstudio, Quiz zur Landtagswahl, PLZ-Suche.
3. März 2016: "Die Wahl bei uns: Speed Debating" mit den Nachwuchsorganisationen der Parteien.
Ab Mitte Februar: "Die politische Landkarte von Rheinland-Pfalz" – datenjournalistisches Projekt mit Informationen und Statistiken zu Städten und Landkreisen.

_________________________________________________________________________

Ausführlichere Informationen zu Wahlsendungen


Wir testen – Sie wählen
Den Auftakt bildet das trimediale Interview- und Quiz-Format "Wir testen – Sie wählen" zwischen 22. und 24. Februar, in welchem sich die Spitzenkandidatinnen von SPD, CDU und Grünen jeweils ab 18.15 Uhr den Fragen der Moderatoren stellen. Eine Reportage über die kleinen Parteien folgt am 25. Februar ab 18.15 Uhr. SWR1 und SWR.de begleiten die Reihe.

Fernseh-Duell Dreyer gegen Klöckner
Bei "Das Duell: Dreyer gegen Klöckner" treffen die amtierende Ministerpräsidentin und ihre CDU-Herausforderin am 1. März, ab 20.15 Uhr live im Studio D des Funkhauses Mainz zusammen, es moderiert Fernseh-Chefredakteur Fritz Frey. Erstmals treten hier zwei Frauen als politische Kontrahentinnen bei einem Fernsehduell gegeneinander an. Ab 21.15 Uhr folgt eine halbstündige Live-Analyse aus dem SWR-Foyer, Moderation: Birgitta Weber.

Die Wahlkampfreportage aus Rheinland-Pfalz
Die Reportage begleitet die drei Spitzenkandidatinnen bei ihrem Wahlkampf-Endspurt. Die Kamera ist dabei, wenn die Politikerinnen auf ihre Wählerinnen und Wähler treffen, auf Sympathisanten aber auch auf Gegner. Zu sehen am Dienstag, 8. März, ab 18:15 Uhr.

Die Lange Nacht der Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz
Die "Lange Nacht der Landtagswahlen" wirft ab Freitag, 11. März, 0:15 Uhr fünf Stunden lang den Blick zurück auf 65 Jahre Rheinland-Pfalz und seine 16 bisherigen Landtagswahlen. Spannendes, Überraschendes, Staatstragendes, aber auch Amüsantes aus den Archiven stimmt ein auf den Tag der Entscheidung.

Der Wahlsonntag in Das Erste und SWR Fernsehen
Den Tag der Wahl am 13. März begleitet das SWR Fernsehen ab 17.30 Uhr live aus dem Abgeordnetenhaus des rheinland-pfälzischen Landtags in Mainz mit Prognose, Hochrechnungen, Ergebnissen und Analysen. Die Daten liefert das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap. Führende Politikerinnen und Politiker stellen sich den Fragen von Britta Krane und Sascha Becker, Politikwissenschaftler Prof. Thorsten Faas von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zeigt Ursachen und Konsequenzen des Wahlausgangs auf. Unter dem Titel "Wahl 16" berichtet Das Erste für ein bundesweites Publikum.

Der Tag danach
Rheinland-Pfalz hat gewählt. Wie ist die Stimmung am Tag danach? Das SWR Fernsehen blickt am 14. März ab 18.15 Uhr auf den Ausgang der Wahl und auf mögliche Koalitionsbildungen.

Die Hörfunkprogramme des SWR
Die Landesprogramme SWR1 und SWR4 berichten aktuell. SWR1 prüft in Wahl-Serien die Leistungen der bisherigen Landesregierung, zeigt die Herausforderungen für die neue Regierung auf und untersucht die Wahlprogramme der Parteien. "SWR1 RP Thema heute" donnerstags ab 19.30 Uhr befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Wahlkampf. SWR1, SWR4 und SWRinfo übertragen "Die Wahl bei uns: Das Duell Dreyer – Klöckner", SWR4 sendet darüber hinaus umfassende Vor- und Nachberichterstattung. Thementage etwa zum Nürburgring oder dem Flughafen Hahn finden sich in SWR4, ebenso die Reihe "Damenwahl" ab 20. Februar, in der über die Kandidatinnen Malu Dreyer, Julia Klöckner und Eveline Lemke persönlich berichtet wird.

Am Wahlabend melden sich SWR1 und SWR4 in Sondersendungen zwischen 18 und 24 Uhr mit Schalten zu den Reportern im Landtag, in die Partei-Fraktionen, die SWR-Studios und nach Berlin. Ein Ergebnisdienst hält die Hörerinnen und Hörer auf dem Laufenden, nachzulesen auch auf SWR1.de und SWR4.de.

SWR2 berichtet am Wahlabend zwischen 18 und 22 Uhr in einem "Aktuellen Wahlmagazin" und einem "SWR2 Forum zur Wahl". SWR3 bringt ab 18 Uhr einer Sondersendung und greift die Wahl am 14. März in der "SWR3 Morningshow" auf. SWRinfo stellt ab 22. Februar die Spitzenkandidaten vor und übernimmt das Fernsehduell am 1. März. Auch DASDING berichtet über die Landtagswahl.

Web-Special, politische Landkarte und Speed Debating "online only"
SWR.de/wahl bietet ein Wahl-Special mit Porträts der Spitzenkandidaten, Wahlprogrammen im Vergleich, möglichen Koalitions-Konstellationen etc. Über die Postleitzahlen- und Orts-Suche findet man heraus, wie ein Ort gewählt hat und kann in Foren das Wahlergebnis diskutieren.

Beim multimedialen Projekt "Die politische Landkarte von Rheinland-Pfalz", online ab Mitte Februar, können die Nutzer Alters- und Gewerbestruktur, Arbeitslosenzahlen, Ausländeranteil etc. für ihre Stadt oder ihren Landkreis abrufen. Die Daten liefert das Statistische Landesamt, bewertet werden sie von Professor Thorsten Faas.

Beim "online only"-Gesprächsformat "Die Wahl bei uns: Speed Debating" sitzen Vertreter der Partei-Nachwuchsorganisationen auf einem Drehteller und versuchen, ihre Inhalte so knapp und überzeugend wie möglich rüberbringen am 3. März in der Aula der Hochschule Mainz und live auf SWR.de/wahl. Das Angebot richtet sich speziell an Jung- und Erstwähler.

Am Wahlabend werden auf SWR.de/wahl die Prognose, Hochrechnungen und Ergebnisse ständig aktualisiert. Ein Online-Reporter berichtet erstmals per Live-Blog aus dem Landtag, alle Grafiken, die Infratest dimap für die Wahlsendungen im SWR Fernsehen erstellt, stehen zeitgleich online.

Auch in den Tagen danach berichtet der Südwestrundfunk in Hörfunk, Fernsehen und Internet über den Ausgang der Wahl, Koalitionsbildung oder einen etwaigen Regierungswechsel.

Im SWR Text ab Seite 810 sind die Informationen zur Landtagswahl abrufbar.
Alle Wahlsendungen des SWR werden für Hörgeschädigte untertitelt.