Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 3.9.2016 | 12:15 Uhr | SWRinfo

SWR2 Forum vom Donnerstag

Die Nonne und der Vatikan –

Was macht Mutter Teresa zur Heiligen?

Es diskutieren:
Matthias Drobinski, Süddeutsche Zeitung, München
Prof. em. Dr. Friedrich Wilhelm Graf, Evangelischer Theologe, München
Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel, Katholischer Theologe, Universität Tübingen

Gesprächsleitung: Matthias Heger

Hunderttausende Gläubige werden auf dem Petersplatz erwartet, das Fernsehen überträgt live, der Vatikan gedenkt dem Ereignis mit einer Briefmarke. Am kommenden Sonntag wird Mutter Teresa von Papst Franziskus heilig gesprochen. Als "Engel der Armen" war die charismatische Ordensschwester schon zu Lebzeiten Vorbild und Mythos. Nach ihrem Tod 1997 wurde die Friedensnobelpreisträgerin in Rekordzeit von Johannes Paul II. in den Kreis der Seligen erhoben. Aber die Ikone hat Kratzer bekommen. Briefe und Tagebuchnotizen von Mutter Teresa offenbaren tiefe Glaubenskrisen. Ihre Verwendung der Spendengelder wird hinterfragt, die Nähe zu zweifelhaften Geldgebern kritisiert. Ärzte und Helfer haben eine mangelhafte Hygiene und Krankenversorgung in den Häusern ihres Ordens beklagt. Warum will der Vatikan dennoch eine heilige Teresa? Wozu werden die Heiligen heute noch gebraucht? Warum haben sich Wunderglaube und Heiligenverehrung auch in einer scheinbar so aufgeklärten, technisierten Welt behauptet?

Aktuell im SWR